Martin Mastodon
Ein Schüler mit ADHS im Zeitraffer bei Mathe und Star Wars im Vergleich - Was is hier eigentlich los Ein Schüler mit ADHS im Zeitraffer bei Mathe und Star Wars im Vergleich - Was is hier eigentlich los

Ein Schüler mit ADHS im Zeitraffer bei Mathe und Star Wars im Vergleich

Ein Schüler mit ADHS im Zeitraffer bei Mathe und Star Wars im Vergleich | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Vorab sei gesagt, dass ich keine Ahnung von ADHS oder Menschen mit ADHS habe, durfte mir aber in meiner Kindheit auch schon mal anhören, dass das wohl auch bei mir vorhanden sei. Womit wir eigentlich auch schon beim Kern sind, über den ich kurz sprechen will: Diese übertrieben schnellen Diagnosen mit bestimmten Krankheiten.

Ich kann mich jedenfalls gut daran erinnern, wie Leute aus dem Bekannten- oder auch Familienkreis immer mal wieder über ihre Kinder (somit ebenfalls Verwandte und eben auch mich) gesprochen haben. Macht man scheinbar als Eltern so – auch das nur Mutmaßung, aber als Hundehalter macht man das ja auch – dass man Kinder und ihre Entwicklungen vergleicht.

Wenn man dann Dinge hat, die man nicht erklären kann, ist man natürlich offen, gern auch für viel Schabernack. Wie sonst könnte man Globulis und diesen komischen TV-Sender erklären, bei denen irgendwelche Muttis Karten legen und mit Engeln sprechen? Pädagogen werden da auch gern zu Rate gezogen, weil die ja in der Regel die Kinder häufiger erleben, als das die Eltern tun und vielleicht sollte man allein daran schon mal etwas ändern. Aber hier soll es nicht um das verkappte Schulsystem gehen, das kommt sicher später noch mal.

Und wenn dann diese Tresenwissenschaft, gefährliches Halbwissen und Mutmaßungen aufeinandertreffen, hört man eben auch schnell, dass Kinder verhaltensauffällig sind und doch bestimmt ADHS haben.

Persönliche Meinung: Ist halt Quatsch und vielleicht akzeptiert man einfach, dass es keine klar definierten Muster für alle Kids geben kann und gerade Entwicklungsschritte unterschiedlich schnell und auf unterschiedliche Art genommen werden. Wie gesagt, behaupte ich als Nicht-Kinder-Habender.

Gestützt wird das aber immerhin u.a. durch das nachfolgende Video der University of Central Florida:

Ein Schüler mit ADHS im Zeitraffer bei Mathe und Star Wars im Vergleich | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvMTY3c2UxN1JOSHc/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Die Erklärung liefert die Video-Beschreibung direkt mit:

„That may not seem surprising. After all, weren’t the children absorbed by the sci-fi movie and bored by the math lesson? Not so, [ Mark Rapport, director of the Children’s Learning Clinic at the University of Central Florida] said.That’s just using the outcome to explain the cause,“ he said. „We have shown that what’s really going on is that it depends on the cognitive demands of the task. With the action movie, there’s no thinking involved – you’re just viewing it, using your senses. You don’t have to hold anything in your brain and analyze it. With the math video, they are using their working memory, and in that condition movement helps them to be more focused.“

The takeaway: Parents and teachers of children with ADHD should avoid labeling them as unmotivated slackers when they’re working on tasks that require working memory and cognitive processing, researchers said.

Womit wir bei dem vielleicht wichtigsten Punkt angekommen sind: Nur weil es anders ist und nicht in unser vordefiniertes Muster passt, muss es nicht schlecht sein oder zwingend korrigiert werden.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!