Martin
Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation | Was is hier eigentlich los

Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation

Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Original-Version von Salvation war auf Gabrielle Aplins 2013er Durchbruchs-Debütalbum English Rain enthalten, das in den UK-Charts bis auf Platz #2 und in Australien auf #10 kletterte. Insgesamt verkauften sich ihre Album-Singles weltweit über 1,5 Millionen Mal. Die beiden offiziellen Musikvideos zu Salvation generierten über 5 Millionen YouTube-Views während der Track selbst bislang knapp 6 Millionen Streams auf Spotify zählt - muss also ein guter Song sein.

Hey Hey wurde 2014 vom globalen Chartbrecher Robin Schulz entdeckt. Die zwei kollaborierten mehrfach im Rahmen der bisherigen beiden Schulz-Alben, genauso machte er sich durch Remixe für Juun feat. Sam Smith (When It’s Alright) und weitere Tracks für Tiësto oder auch den aktuellen Nico & Vinz Airplay-Hit That's How You Know feat. Bebe Rexha & Kid Ink als Producer bereits einen hervorragenden Namen.

Nun haben sich beide für eine Art Neuauflage des Songs zusammengetan - funktioniert auch super:

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks