Martin
Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Musik > Gabrielle Aplin & Hey Hey – Salvation

Gabrielle Aplin & Hey Hey – Salvation

Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Original-Version von Salvation war auf Gabrielle Aplins 2013er Durchbruchs-Debütalbum English Rain enthalten, das in den UK-Charts bis auf Platz #2 und in Australien auf #10 kletterte. Insgesamt verkauften sich ihre Album-Singles weltweit über 1,5 Millionen Mal. Die beiden offiziellen Musikvideos zu Salvation generierten über 5 Millionen YouTube-Views während der Track selbst bislang knapp 6 Millionen Streams auf Spotify zählt – muss also ein guter Song sein.

Hey Hey wurde 2014 vom globalen Chartbrecher Robin Schulz entdeckt. Die zwei kollaborierten mehrfach im Rahmen der bisherigen beiden Schulz-Alben, genauso machte er sich durch Remixe für Juun feat. Sam Smith (When It’s Alright) und weitere Tracks für Tiësto oder auch den aktuellen Nico & Vinz Airplay-Hit That’s How You Know feat. Bebe Rexha & Kid Ink als Producer bereits einen hervorragenden Namen.

Nun haben sich beide für eine Art Neuauflage des Songs zusammengetan – funktioniert auch super:

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks