Werbung

Gewinnspiel: World Class Drinks für die legendäre Oscar Nacht

Gewinnspiel: World Class Drinks für die legendäre Oscar Nacht

Morgen ist es nun so weit: die 88. Oscars werden im Dolby Theatre in Los Angeles verliehen. Eigentlich geht es ja darum, die besten Filme, Schauspieler, Soundtrack-Macher usw. auszuzeichnen, aber mir kommt es dieses Jahr so vor, als würde es nur darum gehen, ob Leonardo DiCaprio nach unzähligen Anläufen nun endlich den Goldenen Mann bekommt oder nicht. Logisch, dass sich dann die Frage aufdrängt: was machen wir denn, wenn er ihn nicht bekommt?

Ich hab The Revenant zwar noch nicht gesehen, aber das, was man sonst so aufschnappt, deutet zumindest darauf hin, dass er sich gar nicht noch mehr reinknien kann, um endlich mit einer Trophäe nach Hause zu gehen. Auf der anderen Seite muss man aber auch bedenken: wenn jetzt alle mitfiebern, dass er den Oscar bekommt – bekommt er ihn dann vielleicht nur aus Mitleid? Und wie schlimm wäre es, wenn er ihn trotzdem nicht bekommt? Man kann ja schon fast froh sein, dass man nicht in seiner Haut steckt.

Passend zur Oscar-Naht haben sich die Jungs & Mädels von DIAGEO zusammen mit Stephan Hinz ein paar Drinks überlegt, die nicht nur lecker sind, sondern auch an die nominierten Filme angelehnt sind. Und da man sowieso viel mehr Cokctails im seinem Leben trinken sollte (aber natürlich verantwortungsbewusst!), haben sie die Rezepte auch gleich zur Verfügung gestellt. Ein paar besonders leckere Exemplare hab ich handverlesen rausgesucht:

Gewinnspiel: World Class Drinks für die legendäre Oscar Nacht

THE REVENANT COCKTAIL

Den Anfang macht natürlich der Revenant Coktail, schließlich gilt der Film als Favorit bei der Verleihung. 12 Nominierungen stehen zu buche und wenn man sich die Strapazen beim Dreh mal vor Augen führt, dann wohl auch zu Recht – schließlich wurde in den eisigsten Gebieten Kanadas gedreht. Mir sind ja schon die zeitweiligen Minusgrade in Hamburg zu viel.

Da hilft nur ein wärmendes Drink mit angenehmer Würze und genau den liefert dieser Cocktail.

Zutaten:

50ml Singleton
15ml Ahornsirup
20ml Apfelsaft (Direktsaft, naturtrüb)
1 Scheibe Ingwer

Zubereitung:

Den Ingwer im Shaker zerstoßen (wer angeben will, nennt es „muddlen“) und mit den anderen Zutaten und Eiswürfel kräft schütteln. Das ganze anschließend mithilfe eines Trichters und eines Siebs in einen Flachmann abseihen – fertig. Als kleiner Serviervorschlag empfehle ich noch mal einen Blick auf das Bild: einfach einen Tumblr nehmen, etwas crushed Ice dazu und alles drapieren – wer drauf steht, auch gern mit der Apfelscheibe.

Gewinnspiel: World Class Drinks für die legendäre Oscar Nacht

THE MAD MAX: FURY ROAD COCKTAIL

Mad Max hingegen hab ich gesehen und ich fand ihn natürlich ganz großartig. Gut, die Story war nicht der Renner, aber insgesamt eine herrliche Materialschlacht mit grandiosen Bildern. Außerdem mag ich das Szenario der unwirtlichen Wüste und dem andauernden Kampf ums Überleben. Logisch, dass da ein Drink über Leben und Tod entscheiden kann (höhö).

Zutaten:

50ml Don Julio Reposado
20ml Limettensaft
15ml Holunderblütensirup
20ml Grapefruitsaft
Soda

Zubereitung:

Die Zubereitung ist recht einfach, hier kommt es eher darauf an, den Drink gekonnt in Szene zu setzen. Alle Zutaten einfach mit Eis kräften schütteln und idealerweise in eine Blechdose abseihen. Vorher natürlich selbige gut auswaschen und die schrafen Ränder entfernen. Zum Schluss noch einen Schuss Soda dazu und fertig. Für den wirklich perfekten Drink garniert ihr noch mit ein bisschen Zimt – dann sieht es nach einem echten Wüsten-Drink aus.

Gewinnspiel: World Class Drinks für die legendäre Oscar Nacht

THE BIG SHORT – HERBAL MARY

Als Pick-me-up-Drink gelten Coktails, die einen wieder auffrischen bzw. wach machen und helfen sollen, einen wieder morgens auf die Beine zu kriegen. Oder um es anders auszudrücken: um aus der Krise des vorherigen Abends heraus zu kommen. Das dürfte bei der Finanzkrise, um die es in The Big Shorty geht, zwar etwas schwieriger sein, aber der Verusch kann definitiv nicht schaden. Und der wohl bekannteste Pick-me-up-Drink ist der Bloody Mary – als Herbal Mary gibt es ihn in einer stärkeren Variante. Schließlich ist so eine Finanzkrise ja nicht ohne.

Zutaten:

50ml Ketel One
10ml Limettensaft
100ml Tomatensaft
1 kleines Stück Orange
1 Zweig Koriander
2 Zweige Thymian
1 Chilispitze (z. B. Piri Piri)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Koriander, Thymian, Chili und Orange in einen Shaker geben und muddlen. Mit den anderen Zutaten und Eiswürfeln zwischen zwei Shaker-Teilen hin und her gießen (rollen). Auf Eiswürfel in einen Tumbler abseihen und mit einer Selleriestange garnieren.

Den Koriander, Thymian, Chilli und die Orange im Shaker zerstoßen (ihr seid cool, ihr nennt es muddlen!). Anschließend mit den anderen Zutaten zwischen zwei Shaker-Teilen (also einfach den oberen Teil, den ihr noch nicht benutzt habt, nehmen) hin und her gießen (ihr seid wieder cool, ihr nennt es rollen!), bis alles gut vermischt ist. Final alles in einem Tumblr mit Eis gefüllt abseihen – fertig. Wenn ihr kein Problem mit Sellerie habt, könnt ihr das Ganze mit einem Stück Selleriestange garnieren, für mich ist das aber nix.

Äußerst leckere Angelegenheit.

Was ist nun World Class?

Die World Class ist eine plattform für alle Bartender der Welt. In Deutschland ist übrigens der Begriff Barkeeper recht gleichbedeutend, international gibt es aber tatsächlich Unterschiede. Denn der Barkeeper meint eigentlich den Betreiber einer Bar, während der Bartender tatsächlich derjenige ist, der die Getränke ausgibt und auch mischt. Bisschen Klugscheißerwissen, den man immer gebrauchen kann.

Auf dieser Plattform haben die Bartender die Möglichkeit, gemeinsame Erfahrungen und auch Wissen auszutauschen. Gleichzeitig gibt es einen jährlich stattfindenden Wettbewerb, bei dem Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern untereinander den WORLD CLASS Bartender of the Year ermitteln. Dabei geht es um die Kunst der Mixologie, Kreativität, Know-How, Präzision und schlussendlich den perfekten Drink.

Gewinnspiel

Sooo viel Text, durch den ihr euch durchkämpfen musstet – das soll natürlich nicht unbelohnt bleiben. DIAGEO war so freundlich und hat mir ein paar Überraschungspakete zur Verfügung gestellt, die ich natürlich gern an euch weiter reiche. Ich will zwar nicht verraten, was drin ist – wo wäre dann die Überraschung – aber man muss kein Fuchs sein, um zu erraten, dass es sicherlich irgendwas mit leckeren Cocktails zu tun hat und außerdem wäre es ja nicht schlecht, wenn dafür der Startschuss für eure eigene, kleine Homebar gelegt wird oder?

Alles, was ihr dafür tun müsst, ist, in den Kommentaren zu schreiben, was für euch einen richtig guten Cocktail ausmacht. Sind es bestimmte Zutaten? Muss es unbedingt ein besonders fruchtiger Geschmack sein? Oder reicht schon ein klassischer Gin Tonic um euch glücklich zu machen? Haut mal raus, was ihr so mögt oder was vielleicht auch gar nicht geht!

Teilnehmen könnt ihr bis zum 05.03.2016 23:59 Uhr. Anschließend schmeiß ich alle Teilnehmer in einen Shaker, schüttel das gut durch und werde den Gewinner vorsichtig abseihen.

Viel Glück!

[mit freundlicher Unterstützung von DIAGEO]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich