Martin
Kann jeder gebrauchen, dem der Stress zu viel wird: AphukenbrakE | Was is hier eigentlich los?
Home > Gadgets & Technik > Gadgets > Kann jeder gebrauchen, dem der Stress zu viel wird: AphukenbrakE

Kann jeder gebrauchen, dem der Stress zu viel wird: AphukenbrakE

Mit Kindern haben wir aktuell noch nicht all zu viel am Hut und wenn ich es ehrlich so ausdrücken darf: Zum Glück. Nicht, dass wir irgendwas Kinder hätten, im Gegenteil – so langsam find ich die auch ganz niedlich (wenn sie nicht gerade mit Kot oder ihrem bereits halb verdauten Frühstück beschmiert sind), aber so ereignisreich wie das Jahr begann, braucht es nicht noch eine zusätzliche, unausweichliche Belastung. Man hat ja schließlich genug zu tun, ne?

Allein die letzte Woche war alles andere als entspannend, viel mehr das genaue Gegenteil multipliziert mit Drölf war angesagt – da braucht es ganz dringend eine Möglichkeit, abzuschalten und seinen Akku wieder aufzufüllen. In erster Linie sind entspannende Stunden da das beste Mittel, aber gerade Zeit ist ja das, was am meisten fehlt (sonst hätte man schließlich keinen Stress). Alternativ muss man zu diversen Mittelchen greifen – und hier kommt AphukenbrakE ins Spiel.

Nicht ganz leicht zu schreiben, aber spätestens nach dem Werbe-Clip (der hier nur den elterlichen Stress beleuchtet) wird klar, dass eigentlich jeder AphukenbrakE nehmen sollte:

Do you suffer from headaches, chronic fatigue, and Moana on repeat? If so, you may need AphukenbrakE.

Take AphukenbrakE

Und auch ohne Stress sollte eigentlich jeder zu AphukenbrakE greifen, ist es doch eines der wenigen Mittel, von denen man nie genug bekommen sollte.

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Die zweite Woche, in der ich am Freitag frei hatte – eigentlich könnte es nicht viel besser sein, sollte man meinen, aber wer mich kennt, der weiß auch, dass ich mir nur frei genommen hab, um anderen Kram als sonst zu machen. Und genau das war auch dieses Mal der Fall, sogar so sehr, dass …