Martin
MALTOS: Wenn sogar harte Kerle weinen... #sponsored | Was is hier eigentlich los?
Home > sponsored Posts > MALTOS: Wenn sogar harte Kerle weinen… #sponsored
Werbung

MALTOS: Wenn sogar harte Kerle weinen… #sponsored

MALTOS: Wenn sogar harte Kerle weinen... #sponsored | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich weiß, viele halten es für ein Gerücht – aber es gibt tatsächlich Männer, die weinen. Ist ja auch nichts Schlimmes dran – was soll man auch anderes machen, wenn die favorisierte Fußballmanschaft 34 Spieltage lang nur Blödsinn auf dem Spielfeld treibt und am Ende der Saison absteigen muss? Das sind Grenzerfahrungen, die man seinem schlimmsten Feind nicht wünscht, fragt da ruhig mal bei den HSV-Fans im Bekanntenkreis nach – gleich mehrere Lebensjahre gehen bei solch einer Saison drauf.

Und es gibt Männer, die weinen sogar vor Freude – die wahrscheinlich weniger verwehrliche Situation. Kommt vermutlich auch deutlich seltener vor, aber es passiert eben. Zum Beispiel im nachfolgenden Video, an dem wir 4 Kerle – der eine häter als der andere – Rotz und Wasser heulen sehen. Scheinbar ist wohl Weihnachten und in mancher Familie ist das tatsächlich zum Heulen – hier geht es aber tatsächlich um einen freudigen Anlass:

bringt gleich drei verschiedene Sorten Maltos Bierspezialitäten ins Sortiment: feingehopftes Bockbier, dunkler Doppelbock und ein naturtrübes Kellerbier. Kann man ruhig mal beim nächsten Einkauf in den Wagen stellen.

Wer doch noch Zweifel hat, schaut am besten auf http://www.lidl.de/maltos vorbei und macht sich schlau.

[Sponsored Post by LIDL]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.