Mathe anschaulich erklärt: Pi - Was is hier eigentlich los

Mathe anschaulich erklärt: Pi

Mathe anschaulich erklärt: Pi Was gelernt

Mathe anschaulich erklärt: Pi | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Wenn man so lange am Bloggen ist wie ich – immerhin auch schon mehr als 13 Jahre – ist die Gefahr natürlich groß, dass man sich mindestens textlich wiederholt. Ich hab es aber auch schon geschafft, komplette Beiträge noch mal zu schreiben, witzigerweise ohne das vorher geprüft zu haben, dann aber inhaltlich einigermaßen identisch. Vielleicht auch ein Zeichen, wie authentisch man ist, wenn sich Beiträge mit mehrere Jahren Zeitunterschied noch so ähnlich sind – aber auch nervig, weil dann wieder wertvolle Zeit sinnlos verschwendet wurde. Denn allein die Auswahl und Vorbereitung von Beiträgen ist schon ein ziemlicher Zeitfresser.

Was ich aber eigentlich sagen wollte: Ich hab Mathe ab einem gewissen Punkt einfach nur noch gehasst. Oder besser gesagt: Ich hab nicht verstanden, warum ich das machen sollte, was ich machen sollte. Das ging spätestens los, als wir irgendwelche Flächen unter irgendwelchen Graphen berechnen sollten. Nicht nur, dass das recht kompliziert ist, wenn ich nicht verstehe, warum ich das machen soll … wird’s mit der Motivation und dem Ausführen der Aufgabe schwierig.

Und da muss mir jetzt auch keiner kommen mit „Weil das die Aufgabe ist“, das ist klar. Aber was ist der höhere Sinn darin? Welchen Nutzen hab ich und andere davon? Welches Problem löse ich damit wirklich? Fragen, die unbeantwortet blieben und deswegen auch von meinem Gehirn abgeblockt wurden. Überhaupt glaube ich, dass Mathe ein großes Problem hat, wenn die Lehrkraft Dinge nicht anschaulich erklären kann. Und ich bin da ehrlich: Meine Mathelehrer waren zeitweise wirklich richtige Nulpen.

Unterricht nach Lehrbuch, 30 Kinder in der Klasse – da bleibt dann weder Zeit noch Raum um auf individuelle Probleme einzugehen. Und damit bin ich sicherlich nicht der Einzige, was dann auch erklärt, warum Deutschland in Pisa-Studien konstant Leistung bringt. Konstant abkackt. Aber in einem Land, in dem regelmäßig Lehrer vor den Sommerferien entlassen und danach wieder eingestellt werden, kann man auch nicht viel erwarten.

Dabei kann die Anschaulichkeit unfassbar einfach und gleichzeitig auch noch lecker sein. Bestes Beispiel ist das nachfolgende Video und die relativ simple Erklärung von Pi:

Mathe anschaulich erklärt: Pi | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Macht doch total Sinn!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"