Martin
Nach "Little Big Planet" folgt "Hunger" | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Nach „Little Big Planet“ folgt „Hunger“

nach-little-big-planet-folgt-hunger

Little Big Planet ist eines der wenigen Spiele, die ich mit Line auch mal etwas länger zusammen spielen kann, wobei Teil 1 und Teil 2 schon einige Stellen haben, die echt frustrierend werden können. Besonders, wenn man die kniffligen Passagen nicht direkt meistern kann, nervt es, dass man relativ weit von vorn wieder anfangen muss – das haben die Jungs von den ganzen LEGO-Spielen deutlich besser gelöst. Dennoch eine tolle Spielreihe, die nur so vor Verrücktheiten strotzt. Seien es die spielbaren Figuren selbst, aber auch die Welten insgesamt sind ungemein kreativ und dermaßen durchgeknallt – man muss sich um die Köpfe dahinter nicht ganz grundlos ein paar Sorgen machen.

Und die – das Studio Tarsier – legen nun endlich mal einen neuen Titel nach, immer nur neue Fortsetzungen machen irgendwann ja auch nicht mehr glücklich. Das neue Spiel nennt sich „Hunger“ und handelt von einem kleinen Mädchen, dass in einem Labyrinth voller Monster und Schrecken gefangen ist. Dabei sieht die Spielwelt schon deutlich düsterer aus als bei Little Big Planet, aber eben auch nicht übertrieben gruselig. Rein von den Animationen her haben die Damen und Herren der Spieleschmiede nichts verlernt, das hat ja schon bei LBP (ich kürz das jetzt nur noch ab) schon immer ganz gut ausgesehen. Auch das Spielprinzip ist in etwa ähnlich, sodass man nicht umhin kommt, sich hin und wieder an LBP erinnert zu fühlen.

Alles in allem sieht das aber ziemlich gut aus und dürfte definitiv einen Test wert sein:

First official teaser for Hunger, an original game from Tarsier Studios.

For more information visit http://tarsier.se/fullblog/blog/hungerteaser

[via Marco, der im Dunkeln heimlich Süßigkeiten isst]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.