Martin Mastodon
Nasaya & Maro - I see it coming - Was is hier eigentlich los Nasaya & Maro - I see it coming - Was is hier eigentlich los

Nasaya & Maro – I see it coming

Nasaya & Maro - I see it coming | Musik | Was is hier eigentlich los?

Inspiriert von einer vielfältigen Erziehung auf der Insel Réunion ist der Produzent und Multi-Instrumentalist Nasaya ein eklektischer elektronischer Crossover-Künstler. Nach ihrer gemeinsamen Single Tempo tut sich Nasaya erneut mit dem portugiesischen Multitalent Maro zusammen. Vor ein paar Wochen veröffentlichten sie passend zur Ankündigung ihrer neuen EP auch die Leadsingle I see it coming – eine eingängige, farbenfrohe Indie-Crossover-Nummer, die von einem eindrucksvollen Video begleitet wird.

Lucas Mokrani & Valentin Meux, die beiden Regisseure hinter MESKA, zeichnen sich für das Video verantwortlich und erklären den Entstehungsprozess: „Als wir den Song zum ersten Mal hörten, dachten wir uns, dass wir mit einer farbenfrohen Ästhetik spielen wollten, die sich langsam in etwas Dunkleres verwandelt, während wir Sequenzen einrichten, in denen die Charaktere mit Bedrohungen konfrontiert werden, gegen die sie aber nichts unternehmen. Das war unsere Art, die Geschichte mit dem Satz ‚we should do something …‘ zu verbinden, der im gesamten Track wiederholt wird. Wir benutzten auch die Metapher des brennenden Hauses, die manchmal verwendet wird, um sich auf die globale Erwärmung zu beziehen, und verwandelten sie in einen Trailer mitten im Nirgendwo, um zu der fast dystopischen Atmosphäre des Films zu passen. Dieser Faden wurde dann mit Aufnahmen unterlegt, die eine Art bittersüßen Abschied von etwas Schönem darstellen.“

„Das ist auch einer meiner Lieblingssongs, die ich je gemacht habe. Ich liebe es, wie unvollkommen und warm sich dieser Song anfühlt. Der Haupt-Synth-/ Piano-Part stammt aus einer alten Sprachnotiz von Maro und wurde anschließend von mir gepitcht und zerhackt. Wir haben mit einer Million verschiedener Gesangsdoppelungen und verschiedenen Harmonien experimentiert, die sich am Ende wie der Chor der Bee Gees anfühlten, den man im Refrain hören kann.“, erklärt Nasaya den Entstehungsprozess des Songs.

I see it coming ist einer der lustigsten Songs, die ich je mit Nasaya geschrieben habe. Er ist fröhlich und sonnig, unterlegt mit einigen unserer musikalischen Referenzen, wie Supertramp und Bee Gees.“, schildert Maro ihre Sicht auf den Song.

Nasaya & Maro - I see it coming | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvYWlrYVF3b1ZVeGs/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. @itsameeemaro

  3. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. MARO hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

  2. cbc hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

WEG MIT
§219a!