Martin
Nothing But Thieves - Graveyard Whistling | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Nothing But Thieves – Graveyard Whistling

nothing-but-thieves-graveyard-whistling

haben vor ein paar Tagen ihre EP Graveyard Whistling veröffentlicht und überzeugen durch passenden Sound zu verregneten Sommertagen – laut Wetterbericht sollen da ja mal wieder ein paar vorbeikommen. Ansonsten passt es auch ganz gut zum Herbst, eben keine klickibunte Gute-Laune-Mukke, ihr wisst schon. Dennoch tolle Musik mit echten Instrumenten und eine recht eindrucksvolle Stimme von .

Der Kern der Band besteht aus Conor (Vocals), Joe (Guitars) und Dom (Guitars) – alle kennen sich bereits aus Schulzeiten. Inspiriert von so unterschiedlichen Künstlern wie Ray Charles oder Led Zeppelin, oder Arcade Fire machten sich die drei auf die Suche nach ihrem eigenen Sound und sammelten erste Live-Erfahrungen auf lokaler Ebene. Ein Trip in die USA, wo sie sich mit Produzenten und Songwritern trafen, brachte den kreativen Knoten zum Platzen. Ihre aktuell stärksten Songs haben sie auf der EP Graveyard Whistling veröffentlicht und ich bin mir einigermaßen sicher, nachdem ihr euch das angehört habt, freut ihr euch, genau wie ich, ein bisschen auf das Album. Vielleicht auch ein bisschen mehr oder sogar ganz viel:

Nothing But Thieves – Graveyard Whistling from Lewis Cater.

Mehr Infos findet ihr hier:

nbthieves.com
soundcloud.com/nothingbutthieves
facebook.com/NothingButThieves
twitter.com/NBThieves
instagram.com/NothingButThieves

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. @wihelde