Portrait of Antarctica | Was is hier eigentlich los
Portrait of Antarctica | Was is hier eigentlich los

Portrait of Antarctica

Portrait of Antarctica | Travel | Was is hier eigentlich los?

So richtig funktioniert das mit dem Reisen ja immer noch nicht, auch wenn die Bundesregierung mittlerweile dazu übergegangen ist, nicht mehr ganze Länder, sondern nur noch Regionen zu Risikogebieten zu erklären. Das macht es zwar für einen selbst nicht einfacher, wirkt dann aber immerhin schon mal differenzierter und erlaubt so immerhin noch einen teilweise unbeschwerten Reiseverkehr – was ja an sich nicht schlecht ist, gerade für die, die vom Tourismus leben.

Dennoch, das Virus ist noch immer da, ein Heilmittel bzw. ein Impfstoff lässt auf sich warten und so bleibt alles weiterhin kompliziert. Merkt auch Line gerade wieder, die demnächst mit einer Freundin übers Wochenende in die Niederlande wollte, was an sich auch alles sehr machbar aussah – mittlerweile häufen sich dort aber auch die Risikogebiete, sodass der ganze Bums vermutlich wieder storniert werden muss.

Und auch Dänemark scheint wieder mit steigenden Zahlen zu kämpfen, sodass ich nicht sicher bin, ob Silvester dieses Jahr klappt (übrigens der Punkt, warum ich sehr dankbar für die regionalen Risikogebietseinordnung bin – noch sieht es bei unserem geplanten Urlaubsort gut aus), was halt schon ein bisschen nötig wär, weil 2020 insgesamt dann doch recht beschissen war.

Vielleicht muss man sich aber auch einfach damit anfreunden, dass wenn Urlaub möglich sein soll, sowas nur in wirklich abgelegenen Gebieten möglich ist. In der Antarktis zum Beispiel. Da dürfte man relativ wenig Menschen treffen, entsprechend ist dort das Risiko einer Ansteckung auch deutlich geringer … genauso wie die Temperaturen.

Mein Wunsch-Urlaubsziel ist es jedenfalls nicht, aber Videos von dort schau ich mir dann doch ganz gern mal an – friert man immerhin weniger.

The white continent had been a dream of mine for as long as I can remember, reading the adventures of Shackleton as a kid and wondering what being at the end of the world would feel like.

In March 2020 I got the opportunity to join my good friend and photographer Matt Horspool ( Etchd Photography) on a trip to Antarctica.

I went there to capture and document the whole journey for an expedition company through film and although the trip ended up quite different than what we originally set out to, we had an amazing week down there.

I feel so lucky that I got to experience this so young and made my dream come true.
I will never forget the stunning landscapes, the misty mountains and the impressive icebergs.

Despite the whole ordeal surrounding our journey back from Antarctica I wanted to create a video showcasing only the breathtaking and pristine scenery we got to see as well as the incredible wildlife we encountered.

This is the footage that I managed to capture in-between my main assignment.

2020 has been a very strange year but for me being able to visit such a place made it quite special.
I hope to be back one day and set my eyes again on the white continent.

Portrait of Antarctica | Travel | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Was wiederum definitiv dafür spricht: !

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Reisen (@BBReisen)

  3. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!