Martin
Shell vorgeführt: Greenpeace versaut die Preisverleihung beim Grand Prix in Spa | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Shell vorgeführt: Greenpeace versaut die Preisverleihung beim Grand Prix in Spa

shell-vorgefuehrt-greenpeace-versaut-die-preisverleihung-beim-grand-prix-in-spa

Wer zwischen den Zeilen liest, wird bereits bei der Headline gemerkt haben, dass ich jetzt nicht soooo der große Fan von Greenpeace bin. Umweltschutz usw. ist natürlich nicht verkehrt, aber einige Maßnahmen der Peacer find ich dann doch recht fragwürdig. Die Aktion beim Grand Prix in Belgien gehört allerdings nicht dazu, die hat sich einen Platz hier verdient.

Was ist passiert?

Ein paar findige Tüftler haben am Podium ein paar Autoantennen angebracht und daran Fahnen befestigt, um auf die Zerstörung der Arktis aufmerksam zu machen – laut Greenpeace ist Shell der Kopf des Fisches, der da vor sich hin stinkt:

The video Shell doesn’t want you to see from Greenpeace.

Schöne Aktion, die davon gekrönt wird, dass die zweite Fahne erst hochgeht, als der Typ es sehr umständlich geschafft hat, die erste Fahne umzudingsen.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

  1. Da das Video leider bereits gesperrt wurde und es ganz ganz furchtbar ist, derart angeteasert zu werden und dann nichts zu bekommen, hier ein Link zur Alternative :p http://vimeo.com/73215350

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.