Martin
SOS-Kinderdorf-Aktion: DIe Wohnungsbesichtigung der anderen Art | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Werbung > SOS-Kinderdorf-Aktion: DIe Wohnungsbesichtigung der anderen Art

SOS-Kinderdorf-Aktion: DIe Wohnungsbesichtigung der anderen Art

SOS-Kinderdorf-Aktion: DIe Wohnungsbesichtigung der anderen Art | WTF | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Wie sich zeigt, muss man als karitative Einrichtung spätestens seit diesem Jahr deutlich kreativere Pfade betreten, um noch genügend Aufmerksamkeit für seine Aktionen zu erreichen. Vorbei die Zeiten, in denen man die Menschen mit penetranten Werbespots und herzerweichenden Bildern das Geld aus der Tasche ziehen konnte. Die Protestaktionen gegen BP und aus dem letzten Jahr haben da schon die ersten kreativeren Schritte gezeigt – die SOS Kinderdörfer in der Schweiz legen nun mit einer gut gemachten Aktion nach.

Dort wurde eine recht hübsche Wohnung zur Vermietung ausgeschrieben und fand entsprechend auch Zulauf. Abgesehen von den merkwürdigen Akzenten laufen die Besichtigungen reibungslos ab bis – ja bis man dann das Kinderzimmer sieht. Passender Satz des Maklers: „Millionen von Kindern haben das so.“

Gut gemacht – schade nur, dass es den größten Eindruck bei den paar Wohnungsinteressierten hinterlässt. Aber ist ja auch ein Anfang.

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. @wihelde

  2. WIHEL (@wihelde)