Werbung

[Sponsored] Die 6. Generation fährt vor – Der neue VW T6

[Sponsored] Die 6. Generation fährt vor - Der neue VW T6
[Sponsored] Die 6. Generation fährt vor - Der neue VW T6

Vor knapp einem Monat hatten wir bereits ein Video, dass irgendwie mit und der Zahl 6 zu tun hatte. Darin ging es um zahlreiche Vergleiche, was denn alles 6 Ecken hat oder warum Männer in zweierlei Hinsicht Sixpacks so gern haben – man könnte fast meinen, dass die Zahl 6 recht mystisch angehaucht ist (was nicht zuletzt bei Satanisten schon länger bekannt scheint).

Klar, dass es sich bei VW um ein Auto handeln musste, nicht zuletzt, weil wir auch ein bisschen die Geschichte des VW Bullis besprochen haben, der ja immerhin schon seit 65 Jahren produziert wird und weit über 11 Millionen mal vom Band rollen durfte – ein echter Klassiker, der auch immer wieder mal in Filmen und Serien einen charmanten Auftritt haben darf.

Mittlerweile ist klar, worum es geht, denn am 16 April feierte der neue VW T6 als 6. Generation und in den Varianten als Transporter, Multivan und Caravelle Premiere.

Dass der T6 für Line und mich nicht gerade als Alltagsauto ins Auge springt, ist eigentlich logisch – dennoch bin ich ein bisschen neidisch, gerade was die Beinfreiheit (da bin ich aber auf fast jeden neidisch) angeht, aber vor allem auch die ganzen technischen Spielereien, die wir in unserem Wagen eben nicht haben. Allein die Fahrerassistenzsysteme, z.B. die Multikollisionsbremse, würd ich allesamt direkt nehmen – es gab da schon so manchen Moment, der den Puls in die Höhe schießen ließ.

Dazu natürlich das integrierte Infotainment-System, dass mittlerweile auch die Interaktion mit diversen Smartphone-Apps erlaubt, spricht mich alten Nerd natürlich an. Als wir unseren Wagen bekommen haben, war mit das erste, was ich gemacht hab: Radio austauschen. Schließlich soll das mit meinem iPhone so stark wie möglich zusammenarbeiten.

Und das neue Modelle auch in Sachen Effizienz vorne mitfahren, brauch ich keinem erzählen – mittlerweile wird ja deutlich mehr auf Abgasnormen und Spritverbrauch mit gleichzeitigem Fahrspaß geachtet.

Außerdem hat sich gerade ein Kollege ein älteres Modell zugelegt, dass vom Vorbesitzer bereits exzellent ausgebaut wurde (diverse Schränke, Tische, Spüle, W-Lan) – ich befürchte, ich muss die Fahrzeugwahl noch mal überdenken. Ausreichend Platz kann man ja nie genug haben, allein die Vorteile beim Urlaub sind ja nicht zu verkennen.

Insgesamt scheint das ein ziemlich schniekes Fahrzeug für diejenigen zu sein, die ein größeres Auto brauchen oder wollen, angucken sollte man sich den auf jeden Fall mal.

Wer gern mehr Infos zur neuen, 6. Generation haben möchte, schaut am besten hier vorbei oder auch auf Facebook. Kost ja nix. Genauso wenig wie der Newsletter, der einen auf dem Laufenden hält.

[Sponsored] Die 6. Generation fährt vor - Der neue VW T6

[mit freundlicher Unterstützung von VW]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    28.04.2015 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • [Sponsored] Die 6. Generation fährt vor - Der neue VW T6 http://t.co/jgBqnQM6Ds ...
     

Kürzlich