Traumberuf Rekommandeur (Karussel-Ansager)

Traumberuf Rekommandeur (Karussel-Ansager)

Wahrscheinlich hab ich mir gerade den Hass eines ganzen Berufsstandes mit der Headline aufgeladen, aber wer weiß denn heut zu Tage schon, was ein Rekommandeur ist? Klingt militärisch, hat aber mal so gar nichts damit zu tun, außer dass man auch für diesen Job sowohl als Arbeitnehmer als auch als Kunde echt hart im Nehmen sein muss.

Wikipedia sagt, dass ein Rekommandeur jemand ist, der das Geschehen bei einem Fahrgeschäft mit lustigen Sprüchen untermalt und auf diese Weise bei Fahrgästen und wartenden für Stimmung sorgt oder vorbeilaufende Menschen zur Mitfahrt animieren soll. Zudem kann der Rekommandeur auch noch die Steuerung des Fahrgeschäftes übernehmen und sich für den Verkauf der Fahrchips verantwortlich zeichen – mitunter fungieren sie auch noch als DJ.

Kurzum: das sind die armen Würste, die gerade im Winter in ihrem kleinen Häuschen hocken und frieren müssen, während sie die Klaviatur der Ton-Effekte auf ihrem Ton-Effekte-Dingens rauf und runter spielen und den ganzen Abend irgendeinen Nonsens ins Mikro quatschen. So zumindest sieht das für Aussenstehende aus und ich kann für mich behaupten: mich hat noch kein Rekommandeur belustigt, meine Stimmung gehoben oder gar zur Mitfahr annimiert. Dennoch: irgendwer muss auch diesen Job machen und ich ziehe meinen Hut vor denen, die das jeden Tag durchziehen können, ohne völlig frei zu drehen:

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich