Martin
Twitter-Empfehlung: Ein Vater von 4 Töchtern und sein Alltag | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Twitter-Empfehlung: Ein Vater von 4 Töchtern und sein Alltag

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-01

Dass ich diesen Satz jemals niederschreiben würde, hätte vermutlich nur der Bumelux gedacht, aber: je älter ich werde, umso mehr kann ich mir Kinder in unserem Haushalt vorstellen – wobei unsere Nachbarn über uns wirklich, aber auch wirklich alles dafür tun, dass ich mir das noch mal überlege.

Vielleicht ist es die Altersmilde, vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass man meistens von den Kindern im Bekanntenkreis ja sowieso nur die total guten und tollen Sachen erfährt – wer redet auch schon gern davon, wenn er beim Windelnwechseln angepinkelt wird oder wie wunderbar doch beim letzten Mal das Erbrochene zu entfernen war. Lieber bekommen wir zu hören, dass der kleine Jeremy-Pascal bereits mit 1 Jahr seine eigenen Opern schreibt und die kleine Lynn-Lydia schon fleißig an ihrer 12 Modekollektion arbeitet. Ihr kennt das ja.

Vielleicht will ich aber auch nur Papa werden, um so tolles Zeug wie James Breakwell twitter zu können. Denn der aus Indianapolis stammende Vater von 4 Töchtern ist auf Twitter eine ziemlich unterhaltsame Nummer – und das nur, in dem er aus seinem Leben als Vater und den üblichen Gesprächen mit seinen Kids twittert:

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-02

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-03

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-04

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-05

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-06

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-07

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-08

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-09

twitter-empfehlung-ein-vater-von-4-toechtern-und-sein-alltag-10

Wer mehr davon haben möchte, folgt ihm einfach auf Twitter. Ich tu es bereits seit ein paar Tagen und habe bisher keineswegs bereut.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.