Mastodon
Warum Katzen der bessere Wecker sind #sponsored | Was is hier eigentlich los Warum Katzen der bessere Wecker sind #sponsored | Was is hier eigentlich los

Warum Katzen der bessere Wecker sind #sponsored

Warum Katzen der bessere Wecker sind #sponsored | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Viele mal schon erzählt und trotzdem nicht müde, das Thema sterben zu lassen: wir sind nach wie vor fest davon überzeugt, dass wir ein brauchen. Nach wie vor wäre die erste natürlich ein , weil man mit dem so herrlich viel haben kann. Treudoofe Vierbeiner, die alles machen, was man ihnen sagt – genau das brauchen wir. Allerdings gestaltet sich ja allein schon die der Rasse als äußerst schwierig und ganz billig ist so ein ja auch nicht (ich hatte das irgendwo mal ausgerechnet – ein knapper Düsi allein in der Anschaffung und die monatlichen Kosten sind auch nicht ohne).

Alternativ könnten wir uns natürlich auch eine Katze anschaffen. Mit denen muss man immerhin nicht Gassi gehen und lebt fröhlich neben sich her. Doof nur, dass Katzen deutlich weniger treudoof sind, als so ein – wenn man hat, holt man sich eine echte Zicke ins Haus und dann hat man den . Ich komm zwar überraschend gut mit Katzen klar, aber auch nur, weil Katzen und ich uns eher wenig beachten – gegenseitige Zuneigung durch Abneigung, ist doch auch mal was.

Immerhin haben Katzen den Vorteil, dass sie sich unter anderem ganz wunderbar als Wecker nutzen lassen – zumindest einigermaßen, wenn es nicht zwingend auf die Minute genau ankommt. Denn ist der Biorythmus der Katze erstmal vernünftig eingestellt und sie daran gewöhnt, dass es immer zur gleichen Frühstück gibt, lässt sich absolut nichts unversucht, auch jeden Morgen ihr wohlverdientes Fressen zu bekommen. Die Jungs und Mädels von haben ein paar dieser Weckarten mal zusammengefasst:

So gesehen müsste ich meine grundsätzliche Abneigung gegenüber Katzen wohl wirklich noch mal überdenken. Das sieht ja alles ganz human aus und ein bisschen früher aufstehen als sonst kann ja auch nicht schaden.

An dieser Stelle sei euch direkt der Youtube-Channel empfohlen, denn da gibt es noch mehr Videos, die durchaus sind (ich hab sogar eine kleine Rube Goldberg gefunden – ist ja seit ein paar Tagen der endgeile Scheiß im Netz!) und vielleicht sogar den einen oder anderen Tipp für Katzenbesitzer parat haben. Reinschauen kostet auf jeden Fall nix.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!
WEG MIT
§219a!