Martin
Wenn der Sohn zu kreativ war | Was is hier eigentlich los

Wenn der Sohn zu kreativ war

Ich fand den Werkunterricht in der Schule eigentlich immer sehr cool - mal was anderes, als den ganzen Tag nur irgendwelchen Mist in irgendwelche Hefte zu schreiben und aus irgendwelchen Büchern zu lesen. Stattdessen lieber was mit den eigenen Händen erschaffen, von mir aus auch mit körperlicher Betätigung. Einfach produktiv sein.

Sonderlich kreativ war das, was wir da gebaut haben, allerdings nicht. Ich erinner mich noch an einen Kaffeefilterhalter, den meine Eltern sehr lange wahrscheinlich nur aus Mitleid genutzt haben. Aber wir haben was sinnvolles getan und waren einfach mal auf andere Weise produktiv und kreativ.

Allerdings ist offenbar zu viel Kreativität nun auch wieder nicht gern gesehen, ich rätsel allerdings noch, warum genau:

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

Webmentions

  1. Fabian Mader hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Ian Paslack hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Lucas Zocher hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  4. Marco Pollo hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  5. Martin Einstein hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.