Martin
Wer in der Bibel die meisten Menschen getötet hat | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Lustiges > Wer in der Bibel die meisten Menschen getötet hat

Wer in der Bibel die meisten Menschen getötet hat

Eigentlich ist zu Religionen bereits alles gesagt – merkwürdige Erfindung, die im Grunde niemand braucht. Ich kann das als Atheist natürlich sehr leicht behaupten, hab aber auch die Bibel nie so ganz gelesen (im Gegensatz zu meiner Mutter und die ist bisher auch noch keiner Religion beigetreten – was mich wiederum bestätigt).

Von daher kann ich das hier natürlich nicht verifizieren, schmeiß das aber trotzdem einfach mal in den Raum, hol mir einen Kaffee und warte auf überzeugende Gegenargumente:

Do you read the bible?

Kürzlich

Sag was dazu!

  1. Das ist nicht so einfach :)

    Zunächst mal: Die Zahlen dürfen kaum stimmen. Die sind aus der Luft gegriffen. Einerseits hat Gott schon durch die Sintflut mehrere Millionen getötet. Andererseits gehen die millionen Tote durch z.B. die Inquisition nicht auf sein Konto, sondern auf Satans Konto. So gesehen stellt diese Grafik kein Argument für Irgendwas dar.

    • Martin

      Zunächst mal: das ist kein wissenschaftlicher Beleg, sondern nur irgendeine Powerpoint-Grafik. Die Zahlen müssen nicht exakt stimmen, es geht um die Relation. Zumal man offenbar zwischen direkter Bibelzählung und geschätzter Zählung unterscheidet.
      Auf welcher Seite genau die Inquisition aus dem 13. Jahrhundert (merkste was?) Erwähnung findet, musste mir mal genauer erzählen.

      • In der Bibel geht es um das Wirken Gottes, nicht (oder eben nur am Rand) um das Wirken Satans. Was das angeht, geht es allenfalls darum, was Menschen tun, die mit Gott Nix zu tun haben wollen. Wobei das ganz munter los geht mit Kain, der seinen Bruder erschlug.

        Wenn Gott ab und zu mal die Faxen dicke hatte, dann taucht das prompt in dieser Grafik auf. Dass er sich heute raushält, macht man ihm auch wieder zum Vorwurf („Wenn es einen Gott gäbe, wie kann er dann Krieg, Mord, Folter und Dergleichen zulassen“). Egal wie, Menschen finden immer eine Ausrede, um ohne Gott leben zu können. Ich denke, das kann Jeder halten, wie er will. Ich werde da Niemanden zu Irgendwas überreden, überzeugen oder gar zwingen. Gott tut das auch nicht.

        • Martin

          Genauso finden Menschen aber auch Ausreden, um an Gott zu glauben und dass „er einen nicht zwingt“ kann ja genauso gut daran liegen, dass es ihn nicht gibt ;) Wir sollten es einfach dabei belassen, gibt schon genug andere, die sich damit gegenseitig die Köpfe einschlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WobIntosh hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

  2. AG hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

  3. Yogi Reimann hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  4. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  5. Cryxces Cyril hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  6. Ian Paslack hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.