Martin
Wie japanische Kirschblütenporzellanteller gemacht werden | Was is hier eigentlich los

Wie japanische Kirschblütenporzellanteller gemacht werden

Wie japanische Kirschblütenporzellanteller gemacht werden | Handwerk | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Nur für den Fall, dass ihr beim Scrabble oder Hangman eher selten auf der Gewinnerstraße ward - mit Kirschblütenporzellanteller ist euch nahezu jede Runde sicher. Was ein Wort.

Tatsächlich aber ist nicht nur das Wort beeindruckend, sondern auch der Gegenstand, den es beschreibt - auch wenn es am Ende des Tages nur Teller sind, die man genauso gut bei IKEA kaufen könnte. Die sehen dann nur anders aus und sind vielleicht auch nicht so viel wert und sowieso ist der ganze Entstehungsprozess dahinter nicht sonderlich spannend.

Aber wenn wir schon von Japan sprechen, dann steckt dahinter meist viel Tradition und vor allem jede Menge Handwerk und Kunst. Und da reden wir nicht von ein oder zwei Jahrhunderten - das hier stammt mal eben aus dem 16 Jahrhundert und wünsch mir einfach, dass sich an dem ganzen Prozess seit dem so gut wie nichts geändert hat:

16世紀末の豊臣秀吉による朝鮮出兵に参加していた佐賀藩主が、朝鮮から陶工の李参平を連れてきました。その李参平によって、有田泉山に磁器の原料である陶石が発見されたのが伊万里・有田焼の始まりです。
このとき焼かれたものが、日本で最初の磁器であると言われています。

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. @moodybobbie70

  3. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

Webmentions

  1. Bobbie Moody hat diesen Beitrag auf twitter.com geteilt.