Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Ein zwispältiger Post. Ich hasse spoilern. Und Spoilerer. Sind für mich in etwa zwischen dem Dreck, den man manchmal unter den Zehnägeln hat und Klabusterbeeren angesiedelt. Stellt sich also direkt am Anfang die Frage: Moody, wat soll der Scheiß dann?

Kann ich euch direkt sagen. Ich steht gleichzeitig auf Ehrlichkeit – ihr kennt mich, ihr wisst, dass ich immer ehrlich zu euch bin, gerade zu euch. Und genau deswegen werd ich hier auch das erste und einzige Mal spoilern – mit Ehrlichkeit*

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Mehr nach dem Sprung

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Wie man mit Filmplakate richtig spoilert

Ok, war jetzt nicht überall gespoilert, aber zumindest wisst ihr jetzt im groben Bescheid, was die wichtigsten Dinge in den Filmen sind. Sry dafür, aber musste auch mal sein.

* Eigentlich war das gar nicht ich, sondern die ganzen Designer und Manipulatoren, die am worth-1000-contest mitgemacht haben. Da gibt es übrigens noch deutlich mehr zu sehen

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich