Martin
Wie praktisch Kabelbinder doch sein können | Was is hier eigentlich los

Wie praktisch Kabelbinder doch sein können

Ich bastel ja an sich ganz gern am rum und traue mir da durchaus auch ein bisschen was zu. So ein Tausch des Radios in Verbindung mit diversen Funktionen – das muss man auch erstmal hinbekommen und hat mich nicht ohne Grund ein paar Tage bis zur Perfektion gekostet.

Aber es gibt auch Dinge, die scheinen einfach, von denen lass ich aber dennoch ganz bewusst die Finger. Reifenwechsel zum Beispiel. An sich keine große Sache, aber da da irgendwelche Sensoren für die Ermittlung des Reifendrucks im Spiel sind, die jedes Mal erst wieder angelernt werden müssen … da bin ich raus. Und das zu Recht.

Denn am Ende würd ich es nicht nur verkacken, ich würde es vermutlich auch maximal verschlimmbessern. Irgendwie würde es schon funktionieren, aber so richtig richtig wäre das alles nicht. In etwa so wie hier:

Wie praktisch Kabelbinder doch sein können | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Kann an sich nicht lange gut gehen, aber auf der anderen Seite: Wenn es funktioniert, kann es nicht falsch sein. Oder?

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

    Wie praktisch Kabelbinder doch sein können https://t.co/1J4BHLhvRG https://t.co/dFAcpsiX4y

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!