Martin
Zararthustra – Ein Blinkersystem fürs Fahrrad | Was is hier eigentlich los

Zararthustra – Ein Blinkersystem fürs Fahrrad

Zararthustra – Ein Blinkersystem fürs Fahrrad | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mittlerweile muss ich vermehrt feststellen, dass meine bahnbrechendsten Ideen langsam aber sicher von anderen umgesetzt werden. Kann man grundsätzlich nichts gegen machen, schließlich sind Ideen nicht patentierbar – die Kohle, die sich aus deren Umsetzung ergeben würde, würd ich dennoch nicht einfach liegen lassen. Aber ich geb auch zu, dass mir einfach die Möglichkeiten der Umsetzung fehlen und ich es vermutlich auch nur selten so gut hinbekommen hätte, wie es andere eben tun.

So hatte ich schon vor Jahren die Idee der visuellen Suche für Klamottenläden. Einfach von irgendwem ein Bild schießen, irgendwo hochladen und schon bekommt man Infos, von welcher Marke, wie teuer und wo die Klamotte kaufbar ist. Ggf. noch ein paar Alternativen dazu und fertig ist ein ziemlich cooler Service, den ich öfter schon mal gebraucht hätte – gerade ja auch bei Film- und Serienfans sicher ein Renner.

Meine zweite Idee waren Scheibenwischer für Brillen. Dämliche Idee, weil es die Brille nur schwerer macht, aber das Endergebnis ist hier entscheidend: bei Regen trotzdem klare Sicht. Die Lösung von anderen: Lotus-Effekt-Kram, den man einfach aufsprüht und der dafür sorgt, dass Flüssigkeiten rückstandslos abperlen.

Und ebenfalls eine Idee sind Brems- und Blinklichter fürs Fahrrad. Die nehmen schließlich auch am Straßenverkehr teil, sind aber nicht nur deutlich ungeschützter als Autofahrer, sondern auch klar benachteiligt, was Leuchtzeichen angeht. Man sieht halt nur schwer, wenn ein Fahrradfahrer bremst und Armzeichen beim Abbiegen ist halt auch so eine Sache – sowohl für Auto- als auch Fahrradfahrer.

Genau hier kommt Zarathustra ins Spiel – ein System, dass sowohl Blinker als auch Bremsleuchte ans Fahrrad bringt und dabei sogar nach was aussieht:

Einziger Knackpunkt: die Anbringung allein am Lenker geht mir nicht weit genug, da müsste noch irgendwas hinten ans Fahrrad dran. Schließlich kann der Lenker durch den Radfahrer selbst auch gerade von hinten schnell mal verdeckt werden.

Die Idee geht aber schon mal in die richtige Richtung. Wer gern so ein Ding haben will, kann sich hier an der Finanzierung beteiligen – fairerweise sei aber gesagt, dass da noch ordentlich Geld bis zum Ziel fehlt. Dürfte ein enges Höschen werden, was ja direkt schon wieder schade ist.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

    Zararthustra – Ein Blinkersystem fürs Fahrrad https://t.co/SYBPQ7OhiU https://t.co/FTPSFDWi7X

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!