40 Fingers spielen Back in Black von AC/DC | Was is hier eigentlich los
40 Fingers spielen Back in Black von AC/DC | Was is hier eigentlich los

40 Fingers spielen Back in Black von AC/DC

40 Fingers spielen Back in Black von AC/DC | Musik | Was is hier eigentlich los?

Vermutlich (hoffentlich) bin ich nicht der Einzige, der noch nie etwas von 40 Fingers gehört hat, was aber auch absolut okay zu sein scheint, weil es eben Musik ist, die man kaum bis gar nicht im Radio hört, weil ein bisschen speziell. Genauso wie bei 2 Cellos, die man auch mehr oder weniger nur von YouTube kennt oder wenn man eben gezielt danach sucht (und ja, das ist einfach nur eine Ausrede, um mein unwissendes Gewissen zu beruhigen).

Daher hier ein schneller Abriss, damit wir nicht dumm sterben: Bei 40 Fingers handelt es sich um ein Gitarrenquartett, dass mittlerweile mehr als 16 Millionen Aufrufe auf YouTube für sich verzeichnen kann (bin womöglich doch der Einzige). Die Truppe besteht seit 2018 und hat es sich zur Aufgabe gemacht, diverse Cover und Originalstücke für das Gitarrenspiel zu arrangieren und per Fingerpicking zum Besten zu geben – hauptsächlich als Jazz-Version oder eben im Bereich der lateinamerikanischen Musik.

Der Durchbruch kam dann wohl mit dem Cover von Bohemian Rhapsody, dass sogar Queen beeindruckte und dazu veranlasste, die Nummer auf der offiziellen Seite zu packen und für die großartige Version zu danken. Aber auch im Bereich der Filmmusik toben sich die 4 Musiker aus und haben so unter anderem den Soundtrack von Star Wars sowie den Imperial March recht interessant neuinterpretiert.

Nun gibt es aber erstmal Back in Black von :

Original music by , arranged by Emanuele Grafitti and played by 40 Fingers
(Matteo Brenci – Emanuele Grafitti – Enrico Maria Milanesi – Andrea Vittori).

40 Fingers spielen Back in Black von AC/DC | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wem das gefallen hat, der sollte sich definitiv mal etwas genauer mit dem YouTube-Kanal der Jungs auseinandersetzen. Lohnt sich, ich war selbst ein wenig überrascht.

Und der rest kann ja einfach in unserer Spotify-Plalist reinschauen.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

Webmentions

  1. 💪✌Küstenjunge🤘🏋 hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!