Martin
Bosch macht coolen optischen Illusionskram | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Bosch macht coolen optischen Illusionskram

Ich mag Züge. Und witzigen optischen Schnickschnack der verblüfft und allen ein „oh“ und ein „ah“ auf die Stirn zaubert. Vor einiger Zeit gab es ja mal diese Schriften an Wänden und dergleichen, die man nur in einem bestimmten Winkel wirklich erkennen konnte.

Bosch setzt da in etwa gleich an, allerdings ein bisschen minimalistischer – mit Quadraten. Allerdings auch nicht weiter tragisch, denn es ist nach wie vor faszinierend, wie das eigentlich „zusammengebaut“ wird und vor allem auch wo:

Angenehm sympathisch und nicht so auf dicke Eier getrimmt wie die üblichen Viralvideos. Ich mags. Wer noch? Dann lass ma Bier trinken.

Verantwortlich dafür ist übrigens die Stuttgarter Kreativagentur V4. Toll, so kreative Menschen unso.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions