Bronson - Dawn | Was is hier eigentlich los
Bronson - Dawn | Was is hier eigentlich los

Bronson – Dawn

Bronson - Dawn | Musik | Was is hier eigentlich los?

Als Teil ihres neuen Projekts Bronson hat das GRAMMY-nominierte Duo Odesza (bestehend aus Harrison Mills und Clayton Knight) und der ebenfalls extrem erfolgreiche australische Produzent Tom Stell aka Golden Features die Single Dawn aus ihrem aktuellen Album veröffentlicht.

Durch die Kombination des bewegenden Gesangs des britischen Produzenten mit der filmischen Produktion von Bronson entsteht ein epischer siebenminütiger Track mit melodischer Elektronika, der beim ersten Hören eine fast spirituelle Erfahrung initiiert. Dawn ist der Closer auf Bronsons selbstbetiteltem Debütalbum, das am 7. August 2020 erschienen ist, nachdem die ursprüngliche Veröffentlichung vom 17. Juli 2020 aufgrund des Ausbruchs des Corona-Virus verschoben werden musste.

Bronson erklären, wie sich der hochfliegende Track entwickelt hat: „Kreativ respektieren wir Orlando so sehr. Als wir mit dem Schreibprozess für Dawn begannen, wollten wir damit eine Lücke füllen, die anfangs noch auf der Platte klaffte. Wir kamen mit einer ersten Idee für das Stück zu ihm, und im Gegenzug hörte er sich Teile der Platte an, erkannte die Themen sowohl klanglich als auch konzeptionell und begann, das zu schreiben, was zu dem wurde, was Dawn jetzt ist. Nicht nur der Text vermittelt dieses erneuerte Gefühl der Hoffnung, sondern auch sein Gesang ergänzt den Ton und die Energie des Songs perfekt – Dawn ist ein Song, der dich bestenfalls auf eine Reise nehmen und verschiedene Konzepte und Emotionen der Platte erkunden soll. Wir könnten uns keinen passenderen Song zum Abschluss des Albums vorstellen.“

Bronson entstand vor fast drei Jahren durch die persönliche Verbindung, die Mills und Knight mit Stell hatten. Geboren aus gegenseitiger Bewunderung und dem Ziel, neue kreative Grenzen außerhalb ihrer jeweiligen Projekte zu verfolgen, schufen sie eine digitale Plattenkiste mit gemeinsamen Sounds, die über Dropbox-Dateien und FaceTime-Aufrufe über Zeitzonen und Kontinente hinweg verschickt wurden. Das Ergebnis ihrer kollektiven Bemühungen fand 2018 seinen Höhepunkt, als das Trio eine Woche in der abgelegenen Region Berry in Australien verbrachte, um das aufzunehmen, was später ihr Debütalbum Bronson werden sollte.

Das Projekt schafft ein Gleichgewicht zwischen gefühlsbetonten Instrumentalstücken und melodischen Gesangsspuren und gibt auf dem 10-Track-Album Elementen von sowohl Hell als auch Dunkel Raum. Neben Totally Enormous Extinct Dinosaurs ist lau.ra die Sängerin auf der ersten Single Heart Attack, während der gefeierte amerikanische R&B-Sänger Gallant auf dem Album auch auf dem Titel Know me zu hören ist.

Bronson - Dawn | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!