Martin
Churchills Zigarren- und Whiskey-Flaschen-Puzzle gelöst | Was is hier eigentlich los

Churchills Zigarren- und Whiskey-Flaschen-Puzzle gelöst

Churchills Zigarren- und Whiskey-Flaschen-Puzzle gelöst | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Von Churchill werden sicherlich noch ein paar von euch noch gehört haben – damals, zwangsweise, als die Schulen noch offen hatten. Zu meiner Zeit hatten die Schulen immer offen und wir mussten selbst im Sommer barfuß durch 3 Meter hohen Schnee 10 Kilometer bis zur Schule laufen, nur um dann neue Geschichten über Churchill zu hören.

Dass es aber ein Puzzle gibt, dass nach ihm benannt wurde, war mir neu und meine 10 Minuten Recherche haben auch nicht zu Tage fördern können, was es genau damit auf sich hat – ich vermute daher einfach mal, dass Churchill sowohl Zigarren als auch sehr mochte und das Puzzle deswegen seinen Namen trägt. Denn die einzige kuriose Geschichte, die ich kenne ist die von seinem Papagei, dem er diverse Nazi-Witze beigebracht hat und der auch nach dem Ableben von Churchill selbige Jahre später noch zum besten gab.

Zurück zum Thema: nachfolgend ein Puzzle, dass es zu lösen gilt und zwar in zwei Richtungen. Denn zum einen sehen wir eine „Zigarre“ mit eingedrehter Schraube, eine Kugel und ein Stück Draht, dass so zusammengesteckt insgesamt aussieht, dass man den Bums nicht aus der Flasche bekommen kann – außer man zerstört die Flasche.

Kann man aber, was an sich schon logisch ist, sonst würde das nicht als Rätsel bezeichnet werden, sondern als „Flasche zur einmaligen Verwendung, um Leute in den Wahnsinn zu treiben“. Wer das Rätsel zumindest gedanklich selber lösen möchte, hört mit diesem Absatz auf zu lesen und geht denken – der Rest macht weiter.

Denn Mr. Puzzle zeigt recht unspektakulär und ruhig, wie man das ganze Zeug sowohl aus der Flasche rausbekommt, als auch wieder rein und das natürlich am Ende wieder alles so zusammengesteckt wie am Anfang. Sperrige Wiedergabe von dem, was wir gleich im Video sehen werden, aber ich find das dann schon wieder mehr als spektakulär:

Wie so oft: Wenn man weiß, wie es geht, ist es eigentlich ganz einfach. Oder?

Das Puzzle selbst kann man sich natürlich zurecht basteln oder auch einfach an dieser Stelle (Partnerlink) käuflich erwerben.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!