Martin Mastodon
Communions - Cupid | Was is hier eigentlich los Communions - Cupid | Was is hier eigentlich los

Communions – Cupid

Communions - Cupid | Musik | Was is hier eigentlich los?

Für sich allein stehend erinnert Cupid an den Indie-Rock mit Ecken und Kanten der Debüt-EP von Communions, die hoch gelobt wurde. In Cupid können wir spüren, was Pitchfork Communions‘ “ernsten Geist” nennt – Naivität, Unschuld, Romantik, Freiheit.

Cupid handelt von Befreiung und Unabhängigkeit, vom Loslassen der negativen Kräfte, die einen von der Liebe, die man für jemanden oder etwas besitzt, zurückhalten.” – Martin Rehof

Die zwei Rehof-Brüder, die den Kern von Communions bilden, präsentieren auf ihrem zweiten Album Pure Fabrication sehr viel reifere Perspektiven als zuvor – weil sie Intuition und Intellekt, Bauchgefühl und Bedeutungsvolles locker kombinieren, sie ihre Punkwurzeln aus dem Umfeld des Kopenhagener Mayhem-Clubs auch mit sehr viel eingängigeren Melodien.

Während Bird of Passage, der Opener des Albums, diese Themen einleitete und Splendour uns die Sicht der Band auf zerstörerische Liebe zeigte, zeigt uns Cupid, die dritte Single des Albums, nun Communions‘ Vision von naiver Liebe und Freiheit.

Inspiriert ist das neue Album von Communions nicht nur von persönlichen Erfahrungen der beiden Brüder, sondern auch von unterschiedlichsten Mythen und den ältesten Geschichten der Menschheit. Gut zehn Jahre ihrer Kindheit und beginnenden Jugend hatten die beiden Dänen in Seattle verbracht; erst dann zogen sie mitten in dieser so prägenden Lebensphase zurück nach Kopenhagen.

Während Pure Fabrication einerseits der Versuch ist, den eigenen Platz und das eigene Selbstverständnis durch die Linse von uralten Geschichten und Mythen zu definieren – aufmerksame Zuhörer*innen werden Spuren von Goethes „Faust“, Shakespeares „König Lear“, von Homers Sirenen und den Nornen ausmachen können, den schicksalsbestimmenden Wesen in der nordischen Mythologie –, ist der Longplayer insgesamt sogar noch mehr als das:

Es ist ein Blick von oben aufs Menschsein, eine Meta-Betrachtung der conditio humana.

Communions - Cupid | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvV2Zud3Uya1Ruclk/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

WEG MIT
§219a!