Das Geheimnis des Weihnachtsmanns

Das Geheimnis des Weihnachtsmanns

Eigentlich ist es für den hier ja schon zu spät, aber habt bitte Nachsicht mit mir – auch ich hatte an Weihnachten frei und hab mir mal eine textliche Auszeit gegönnt. Außerdem hätte ich ja wohl schwer das Geheimnis verraten können, wenn die Kinder noch auf den Dicken Schornsteinkriecher warten und hoffen, dass er seine Rute eingepackt lässt (Zweideutigkeiten könnt ihr an dieser Stelle gern behalten).

Falsch ist: den Weihnachtsmann gibt es gar nicht. Den gibt es sehr wohl, er ist mittlerweile einfach nur zu faul geworden, die ganzen Geschenke zu besorgen und zu verteilen und hat das an eure Eltern outgesourced. Würde ich nicht anders machen, allein schon, weil die Bezahlung echt miserabel ist.

Falsch ist auch: der Weihnachtsmann ist ein netter, alter Sack, dem das Wohl der Kinder am Herzen liegt.

Richtig ist: der Typ ist echt ein wenig creepy, vor allem ohne Mütze. Schaut selbst:

Übrigens auch einer der Gründe, warum ich mir nur Geld wünsche und mir meine Geschenke lieber selbst kaufe. Den Spacken lass ich jedenfalls nicht in die Bude.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich