Martin
Das Gyro-X-Fahrzeug von 1967 | Was is hier eigentlich los

Das Gyro-X-Fahrzeug von 1967

Das Gyro-X-Fahrzeug von 1967 | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Während sich alle über die zunehmende Anzahl an SUVs auf Deutschlands Straßen aufregen, muss ich immer an die Mini-Autos denken, die uns das erste Mal in Holland begegnet sind. Winzig klein, sodass zwar optisch zwei Personen reinpassen, sich dann beide die Ohren mit den Knien zuhalten können. Schwer zu beschreiben, aber kleiner als ein Smart und auf den ersten Blick ein ziemlicher Witz.

Beinahe genauso witzig kann man auch das Gyro-X finden, ein Auto, dass im Grunde nur mit zwei Rädern fährt und sich dabei selbst ausbalanciert. Das Geheimnis dahinter ist natürlich ein Gyroskop, dass man am ehesten noch irgendwie aus dem Smartphone kennt. Insofern also keine wirkliche Zukunftstechnologie, aber im Hinblick auf das Jahr 1967 schon wieder cool, zumal das Ding halt wirklich fährt.

Die grundsätzliche Idee dahinter ist zudem recht einleuchtend: zwei Räder weniger bedeuten weniger Gewicht bedeuten mehr Effizienz. In Spitze erreichte das Ding 200 km/h, allerdings gab es Probleme bei Kurvenfahrten, gerade mit hoher Geschwindigkeit, die letztendlich eine Serienproduktion verhinderten.

This video is about the most particular vehicle of the 2019 Concorso d'Eleganza of Villa d'Este in Italy. It's called Gyro-X and it's a 2-wheeled prototype able to stay and drive perfectly balanced thanks to a gyroscope (55 cm in diameter) fitted in the front.

The project was born in 1967, designed by Alex Tremulis and gyroscope specialist Tom Summers, with a budget of $750,000 (about $6 million today) but it was soon abandoned due to Gyrocar Company's bankrupt, ran out of funds to perfect the product.

After all these years, Gyro-X chassis had a complicated history, losing its gyroscope too, until it ended up in the hands of Lane Motor Museum in Nashville.

Nicht wirklich alltagstauglich, aber irgendwie schon auch cool oder?

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

    Das Gyro-X-Fahrzeug von 1967 https://t.co/9JZwHmGmKA https://t.co/75T0N5vlUN

  2. Martin

    Martin hat diesen Beitrag auf wihel.de erwähnt.

  3. Martin

    Martin hat diesen Beitrag auf wihel.de erwähnt.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!