Martin
Doors of Berlin – Die Romantik Berliner Türen | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Awesome > Doors of Berlin – Die Romantik Berliner Türen

Doors of Berlin – Die Romantik Berliner Türen

Im Grunde bin ich schon ein ziemlicher Emotionsbolzen, was sich erst gestern wieder bestätigt hat: am Morgen kam eine Mail von unserem CEO, dass ein Mitarbeiter überraschend verstorben ist. Bittere Sache, gerade für die Angehörigen und direkten Kollegen, besonders weil es vollkommen unerwartet passiert ist.

Aber mein erster Gedanke war: passiert. Liegt natürlich daran, dass ich den Kollegen nicht näher kannte und ein bisschen schäme ich mich auch für meine fehlende Emotionalität, aber so ist es nun mal.

Und doch hin und wieder überkommt mich dann doch ein kleiner Anflug an Gefühlen, teils ja sogar von der romantischen Sorte. Besonders wenn es ein klein wenig nostalgisch wird, bin ich recht weit vorn dabei und wahrscheinlich kann ich mich deswegen so für den Film von Jacco Kliesch begeistern, der uns auf eine kleine Reise durch Berliner Türen mitnimmt.

Klingt erstmal unspannend, aber kann ja auch keiner ahnen, wie vielfältig die Türen unserer Hauptstadt sein können:

Whizzing through some doors in Berlin.

Shot while taking a walk in Neukölln, Kreuzberg, Friedrichshain, Lichtenberg, Botanischer Garten and Treptower Park.

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Reisen (@BBReisen)

  3. Doors of Berlin

  4. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Birgit Leschinski hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Chris Bories hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.