Martin
Dresden 1990 / 1991 | Was is hier eigentlich los

Dresden 1990 / 1991

Dresden 1990 / 1991 | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Als Leipziger hat man ja ein recht spezielles Verhältnis zu , irgendwo hatte ich mich dazu schon mal ausgelassen und natürlich gibt es keinen logischen, nachvollziehbaren oder anderweitigen Grund, der das auch nur ansatzweise erklärbar macht. Es ist ein bisschen so wie im Fußball, dortige Rivalitäten haben in mancher Situation ja auch nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun. Aber unter uns: wer so leicht jemanden in sein Grünes Gewölbe einsteigen lässt … ach egal.

Immerhin sind wir uns mit aber einig, dass Halle noch viel schlimmer ist und von Chemnitz wollen wir gar nicht erst anfangen – auch hier lässt sich die eine oder andere Parallele zum Fußball nicht von der Hand weisen. Weniger mit Fußball, dafür aber mehr mit hat der nachfolgende Film zu tun, der aus der Feder von Werner Kohlert stammt.

Der bekam vom damaligen Kulturamt den Auftrag, 1991 filmisch festzuhalten und es sieht so aus, wie man sich um diese Jahre vorstellt: grau. Grau in Grau und zwischendurch noch mehr grau:

– Dresdner Interregnum –
Ein Jahr lang, von 1990 bis 1991, filmte der Dresdner Kameramann, Autor und Regisseur Werner Kohlert, seine Stadt im Auftrage des Kulturamtes.
Dabei entstanden 6000 Meter Film, welche die Elbmetropole in der Zeit des Umbruchs und der Neufindung verewigten: das Grau der Innenstadt, die ersten Aufbrüche in die westliche Warenwelt, Ruinen der Neustadt, die schon dem Abriss geweiht waren bis hin zur Tristes der Neubausiedlungen am Rande der Stadt.
Die Dokumentation erinnert an eine entschwundene Vergangenheit und schärft den Blick auf die Gegenwart.
Das ” Dresdner Interregnum 1991″ wird begleitet von Zitaten des französischen Schriftstellers Charles Baudelaire und Musik von Oliver Messian.

Ein Schelm wer glaubt, dass Dresden mittlerweile besser aussieht. Kleiner Scherz, natürlich.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

    Dresden 1990 / 1991 https://t.co/N0G7Q2cAGF

  2. WIHEL (@wihelde)

    Dresden 1990 / 1991 https://t.co/N0G7Q2cAGF

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!