Dylan Fraser feat. Alaska Reid - Vampire - Was is hier eigentlich los

Dylan Fraser feat. Alaska Reid – Vampire

Dylan Fraser feat. Alaska Reid - Vampire | Musik | Was is hier eigentlich los?

Die Verbindung zwischen Dylan Fraser und Alaska Reid kam zustande, nachdem der schottische Alternative-/Pop-Künstler durch ihr Album Big Bunny auf sie aufmerksam geworden war und sie online kontaktierte. Ende 2021 trafen sie sich erstmals persönlich bei einem Konzert von Charli XCX und vertieften ihre Verbindung, was zu einer Reihe von fruchtbaren Songwriting-Sessions führte. Das Ergebnis ist Vampire, ein Song, der die dunkleren Seiten einer Beziehung erkundet und von einem Phänomen handelt, das vielen nicht unbekannt sein dürfte: wir neigen dazu, schlechte Dinge an jenen auszulassen, die uns am nächsten stehen.

„Es geht um das Gefühl, dass du dich gegenüber einer geliebten Person wie ein schlechter Mensch fühlst“, so Dylan Fraser. „Wenn man jemanden liebt, zeigt man dieser Person jede Seite von sich, auch die schlechten. Ich denke, manchmal neigt man dazu, gegen die Menschen auszuteilen, die man am meisten liebt. Was natürlich nur deshalb passiert, weil man sich in ihrer Umgebung sicher genug fühlt, seinen Frust oder seinen Ärger rauszulassen. Danach fühlt man sich jedoch manchmal wie ein schlechter Mensch – dass man es ein bisschen zu weit getrieben hat oder eine Zumutung ist. Oder womöglich gar ein Vampir, ein Monster …“

Nachdem Dylan Fraser zuletzt mit A.G Cook von PC Music und Rodaidh McDonald für Sessions im Studio war, spielte er den Sommer über diverse UK-Festivals, darunter Barn on the Farm, wo er neben Holly Humberstone, JP Saxe, Maisie Peters, Flyte und Ber für eine gemeinsame Performance auf der Bühne zusammenfand. Anfang des Monats gastierte Fraser zudem in der BBC1-Sendung von Jack Saunders live aus Maida Vale, wo er neben seiner letzten Single It Took A Lot To Get To This auch eine Cover-Version von Kate Bushs viralem Hit „Running Up That Hill (A Deal With God)“.

Dylan Fraser feat. Alaska Reid - Vampire | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"