Ein Flaschenöffner mit motivierenden Nachrichten aus dem 3D-Drucker - Was is hier eigentlich los Ein Flaschenöffner mit motivierenden Nachrichten aus dem 3D-Drucker - Was is hier eigentlich los

Ein Flaschenöffner mit motivierenden Nachrichten aus dem 3D-Drucker

Ein Flaschenöffner mit motivierenden Nachrichten aus dem 3D-Drucker | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Jedes Jahr gilt es auf neue einen Wunschzettel zu schreiben, vor allem forciert durch die angeheiratete Familie. Das war anfangs für mich ungewöhnlich, weil das bei uns Zuhause eher so war, dass man sich selbst was ausdenken musste, was man dann schenkt – mit Wunschzettel ist das ja eher ein Abarbeiten von Besorgungen.

Mit den Jahren hab ich aber gelernt, dass das ungemein praktisch ist, vor allem wenn man durch mehr Familie mehr Geschenke besorgen muss – Kreativität hat ja durchaus ihre Grenzen. Das geht mittlerweile sogar so weit, dass selbst Line und ich sehr auf genannte Wünsche setzen und uns „nur noch“ im kleinen Rahmen selbst was ausdenken. Das ist dann aber umso besonderer.

Was auch bedeutet, dass ich mittlerweile recht geübt bin, was Wunschzettel angeht, zumindest in diesem Jahr war ich schon sowas von bereit und fertig, bevor überhaupt die erste Nachfrage danach kam. Und weil ich technische Hilfsmittel sehr zu schätzen weiß, liegt das Ding natürlich bei Amazon, macht die Besorgung dann für alle anderen auch gleich ein bisschen einfacher.

Darauf zu finden auch: Ein 3D Drucker. Davon hab ich eigentlich keine Ahnung, auch keinen Platz für und schon gar nicht die Zeit, mich da vorher einzulesen – aber jede Menge Bock drauf. Weil es eben doch immer mal wieder Dinge gibt, die ich nirgendwo kaufen kann, aber mein Leben erleichtern würden. Zum Beispiel ein Handyhalter für den Bildschirm, damit man das Smartphone als Webcam benutzen kann. Hier schlummert ein Markt in Milliardenhöhe, aber auch nach mehr als einem Jahr Recherche hab ich bis heute keine vernünftige Halterung für meine Ansprüche finden können (ist aber mittlerweile auch gelöst, weil ich endlich eine vernünftige Webcam gefunden hab).

Oder halt Deko-Kram für Line, denn wenn sie etwas glücklich macht, dann Deko-Kram. Was halt auch ultimativ bedeutet, dass man mit einem die Weihnachtsgeschenke für die nächsten Jahrhunderte sichergestellt hat – man druckt sich einfach welche.

Und sei es eben nur ein Flaschenöffner mit wechselnden und teils motivierenden Nachrichten:

Ein Flaschenöffner mit motivierenden Nachrichten aus dem 3D-Drucker | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer keinen hat, kann sich den Flaschenöffner auch einfach hier für einen schmalen Taler bestellen. Was nur noch mehr bestätigt, dass ich auch so einen Drucker brauche.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Ein Kommentar

    1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Abo ohne Kommentar

    Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
    Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

    Schaltfläche "Zurück zum Anfang"