Martin Mastodon
Ein Flugschüler und die wohl entspannteste Notlandung, die es je gab | Was is hier eigentlich los Ein Flugschüler und die wohl entspannteste Notlandung, die es je gab | Was is hier eigentlich los

Ein Flugschüler und die wohl entspannteste Notlandung, die es je gab

Ein Flugschüler und die wohl entspannteste Notlandung, die es je gab | WTF | Was is hier eigentlich los?

Es dürfte der Albtraum eines jeden Piloten sein: Plötzlich geht der Motor aus und nichts geht mehr. Zumindest in meiner Vorstellung ist das der absolute Super-Gau und das damit zusammenhängende Ableben fest vorprogrammiert.

Da interessieren dann auch keine physikalischen Gesetze mehr und die Möglichkeit, dass man durch den Bau des Flugzeugs und dessen aerodynamischen Eigenschaften theoretisch einfach zu Boden schweben könnte – wenn der Motor aus ist, bist du tot.

Kommt halt davon, wenn man grundsätzlich Angst vorm Fliegen und der Abgabe der Verantwortung für das eigene Leben in die Hände des Piloten hat und auch keine Ahnung vom Fliegen hat. Klar, Segelflugzeuge kommen auch ohne Motor aus – die brauchen aber auch mindestens Hilfe beim Start und sind ja doch noch mal anders gebaut als so ein Kleinflugzeug für zwei Personen.

Es zeichnet sich aber schon ab: Nur weil er Motor plötzlich ausgeht, muss das noch nicht viel bedeuten. Klar, der aktuelle Flug wird dann wohl doch etwas kürzer ausfallen als ursprünglich geplant, aber es besteht ja zumindest die Möglichkeit, dass das Ding wieder anspringt.

Ist bei Brian Parsley aber nicht der Fall. Und doch – Gott weiß, wie er das geschafft hat – bleibt er die Ruhe selbst, kommuniziert mit der Flugleitung so besonnen wie möglich und bringt Mensch und Maschine unfassbar smooth zu Boden:

On May 22, 2021 Student Pilot Brian Parsley was completed his solo long cross country flight. Approximately 12 miles from airport started experiencing rough engine. Assuming it was “carb ice” took appropriate measures. The camera was started after it cleared to show instructor should it happen again. Shortly after communicating to ATC the video picks up. The aircraft ran out of fuel and this was 100% my responsibility at the end of the day. I did do my flight plan, checked fuel, and all necessary checks prior to leaving. It’s also worth noting I’ve flown the same route with my instructor without refueling prior. So using this assumption and the fact I did my flight planning correctly I flew. This was the wrong decision and the biggest takeaway for me. I will get fuel going forward every time I land regardless of what gages state or distance. That mistake could’ve cost a life. This was more than just a “near death” experience. It was an incredible learning opportunity for others as well.

Ein Flugschüler und die wohl entspannteste Notlandung, die es je gab | WTF | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvUFRyTHhrVk9TaGc/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Besonders bemerkenswert wird das Ganze, wenn man sich nun noch verdeutlicht, dass Parsley eigentlich Flugschüler ist.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!