Martin
Ein garantiert erschreckendes Portrait für Halloween | Was is hier eigentlich los

Ein garantiert erschreckendes Portrait für Halloween

Ein garantiert erschreckendes Portrait für Halloween | Gadgets | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Halloween steht vor der Tür, wie sicherlich der eine oder andere beim Gang durch den Supermarkt bemerkt haben dürfte – einer der furchtbarsten Feiertage im Jahr und dabei ist noch nicht mal frei. Früher hat mich das noch hart genervt, gerade weil wir in Deutschland nicht wirklich einen Bezug dazu haben und es auch sonst nur darum geht, seine Kinder zum Betteln zu schicken. Ich hab bis heute nicht verstanden, was so furchtbar geil daran sein soll – mittlerweile ist mein Ärger aber einer professionellen Ignoranz gewichen. Und wer meint, bei uns klingeln zu müssen und ob der ausbleibenden Türöffnung munter Seife an die Tür zu schmieren, wird beim nächsten Mal entweder standrechtlich erschossen oder zufällig überfahren. Schwund ist ja überall.

Aber Halloween hat auch den einen oder anderen positiven Aspekt – zum Beispiel zeigt es die Kreativität von Dominick Marino, der mithilfe eines ausrangierten Computerbildschirms, einem Raspberry-Pie und einem Bewegungssensor etwas gebastelt hat, dass jede Menge Erschreckungspotential hat:

This is a project I did for Halloween to put in my foyer to scare visitors.
Here is the link to the project on Hackster.io: https://www.hackster.io/dominick-marino/possessed-portrait-updated-32a7a6

Findet sicherlich auch Anwendung außerhalb Halloweens.

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.