Martin
Ein Tennis-Schläger als E-Gitarre | Was is hier eigentlich los

Ein Tennis-Schläger als E-Gitarre

Ein Tennis-Schläger als E-Gitarre | Gadgets | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich hab tatsächlich noch nie in meinem Leben Tennis gespielt – vor allem weil es gleichzeitig unfassbar langweilig und anstrengend aussieht. Im Grunde geht es ja nur darum, den Ball übers Netz zu schlagen und den Gegenüber von einer Ecke in die andere zu hetzen. Aufgrund der Größe des Tennis-Platzes ist das aber wesentlich leichter gesagt als getan – das is nix mehr für mich, dafür bin zu halt (= zu fett = zu faul). Außerdem muss man dann ja womöglich auch technisch bzw. feinmotorisch einigermaßen begabt sein, wenn so eine Pflaume wie ich ankommt, geht bereits vor dem ersten Aufschlag sämtlicher Spaß verloren.

Außerdem bleibt am Ende ja sowieso nur der peinliche Moment, bei dem jeder den Tennis-Schläger als imaginäre Gitarre nutzt und sich damit komplett zum Affen macht. Hat jeder von uns schon mal gemacht und wenn nicht, dann kommt dieser Moment mit 2.342.342%iger Sicherheit noch.

Scrap Wood City hat den Spieß jetzt einfach umgedreht und aus einem Tennis-Schläger tatsächlich eine Gitarre gebastelt. Die läuft zwar nur mit Strom und hat nur 3 Saiten, klingt aber doch erstaunlich gut und lässt uns gleich viel weniger affig aussehen. Vorausgesetzt natürlich, dass man Gitarre spielen kann:

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Konfuzius (@Konfuzius30)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Larissa Masuch hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Stefan De Henry Heinrich hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  4. Nadine Fraunholz hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  5. Gonzo Bernd Rotenburg hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.