Ein Tisch komplett selbst gebaut

Ein Tisch komplett selbst gebaut

Woran ich merke, dass ich alt werde? Nein, nicht daran, dass ich mittlerweile regelmäßiger Tatort-Gucker bin. Nein, auch nicht daran, dass wir in der Regel vor 22 Uhr im Bett liegen, dafür aber auch am Wochenende vor 8 aufstehen. Nein, auch nicht daran, dass wir auf den XXL-Ostfriesen stehen, dessen Zielgruppe überwiegen Ü45 ist.

Sondern daran, dass ich tierisch Bock habe, den kleinen Aufgang bei uns zum Innenhof ein wenig gemütlich zu gestalten. Kleine Verkleidung fürs Geländer, ein paar neue Bodenplatten – das muss endlich mal schön aussehen, schließlich soll es der Gartenwzerg gemütlich haben.

Allgemein hab ich in letzter Zeit ziemlich Lust aufs Handwerken – allerdings ist nichts zum Handwerken da. Und Talent fehlt mir dazu natürlich auch, schließlich kann ich nur dumpf auf Tasten hauen. Aber das ist der Lust egal, die will ausgelebt werden. Und wenn man das nicht kann, dann muss man anderen dabei zu gucken – übrigens eine Spezialität von mir. Den Leuten bei der Arbeit zugucken, das kann ich wirklich gut.

Er hier baut aus einzelnen Holzstücken einen Esstisch für seine Frau. Der ist jetzt nicht sensationell, dafür aber rustikal und zeitlos – viel besser aber ist noch die Reaktion seiner Frau:

Sieht schon toll aus, wie er das Ding zusammen zimmert, gerade auch wegen dem Eindruck, dass er zu jeder Zeit ganz genau weiß, was er machen muss.

Manche Leute legen übrigens für so einen Tisch mal eben 3.000€ hin.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich