Eine übertrieben kraftvolle Schleifmaschine - Was is hier eigentlich los

Eine übertrieben kraftvolle Schleifmaschine

Eine übertrieben kraftvolle Schleifmaschine | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Hauskauf haben wir uns nicht nur darauf festgelegt, dass wir die große Stadt ein bisschen verlassen (was ja im Moment irgendwie alle tun, Pandemie sei Dank), sondern auch entschieden, dass wir in den nächsten Jahren ordentlich Schulden abstottern werden. Das muss man übrigens ganz oft sagen, weil die Summe halt unfassbar groß ist und eine gewisse Gewöhnung bedarf – je öfter man das also sagt, umso normaler wird es und ganz vielleicht lernen wir dann auch wieder ruhig zu schlafen.

Ist natürlich (noch) Spaß, dafür ist das einfach so absurd viel Geld, dass man das gar nicht begreifen und noch viel weniger planen kann, auch wenn wir das natürlich wie alle anderen auch versuchen. Wie sagt man so schön? Wird schon …

Vor allem haben wir uns aber auch dafür entschieden, handwerklich geschickter werden zu müssen. Da hab ich tatsächlich ein bisschen Bock drauf, musste aber zum Beispiel gestern feststellen, dass das gar nicht so einfach ist. Denn offenbar hat bei uns der Kühlschrank nach etwas mehr als 10 Jahren das zeitliche gesegnet und ich find nicht wirklich Anleitungen, wie man das via Selbstreparatur zumindest versuchen kann, zu fixen. Wenn die eigene Zukunft an einem Gerät scheitert, dass unsere Lebensmittel länger frisch halten soll …

Für einfachere Tätigkeiten sollte unser Talent aber ausreichen. Muss es auch, denn zum Beispiel stehen diverse Schleifarbeiten im Haus an, weil Madame gern Farbe ins Spiel bringen will. Aber auch das gestaltet sich zumindest an manchen Stellen schwierig, zumindest wenn man den bereits angefragten Malern glauben schenken darf. Gerade Türen mit Verzierungen – und seien sie noch so einfach – sind ein echter Kostentreiber. Da überlegt man dann zwei Mal, ob man das Geld in die Hand nimmt und den Profi ranlässt oder sich selbst geißelt.

Vielleicht liegt es aber auch nur am fehlenden Werkzeug, denn wenn ich mir zum Beispiel die von JohnnyQ90 so anschaue – damit ist jede Schleifaktion eigentlich ein Kinderspiel:

Eine übertrieben kraftvolle Schleifmaschine | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bekomme direkt harte Tim Taylor-Vibes, hoffe aber gleichzeitig, dass die Erfolgsquote bei JohnnyQ90 höher liegt.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"