Martin Mastodon
Einem Kaffeeröster über die Schulter geschaut - Was is hier eigentlich los Einem Kaffeeröster über die Schulter geschaut - Was is hier eigentlich los

Einem Kaffeeröster über die Schulter geschaut

Einem Kaffeeröster über die Schulter geschaut | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Ich bewundere ja Leute, die sich für eine (einzige) Sache so richtig begeistern können und dann auch so dermaßen in die Materie eintauchen, dass man gar nicht anders kann, als sie als Experten zu bezeichnen. Und dabei meine ich wirklich Experte und nicht das, was da regelmäßig in irgendwelche Talkshows eingeladen wird und nur vor sich hinblubbert.

Die dann auch einfach Erfüllung in ihrem Schaffen finden und auf jedes noch so kleine Detail achten und dir einfach in 4 Stunden alles darüber erzählen können – dann hast du aber gerade mal 10% des kompletten Prozesses begriffen. Und kannst es trotzdem nicht einfach mal eben so nachmachen, denn Leidenschaft kann man nicht mal eben so lernen.

Die aber auch wissen, dass das, was sie tun, gerade alles andere als kriegsentscheidend ist und keine Leben davon abhängen. Und die dann eben auch kein Problem damit haben, in der weltumfassenden Wichtigkeitsskala eher weiter unten angesiedelt zu sein, sich aber dort auch ganz wohl fühlen, weil ihnen das Spaß macht, was sie tun und es beinahe schon egal ist, wie das andere finden. Die sich aber umso mehr freuen, wenn andere dafür dankbar sind.

Genau diesen Eindruck hab ich bei Anthony Holly bekommen. Der lebt in Los Angeles und ist ein röster – oder wie er sagt: coffee roaster, coffee guy und auch coffee specialist, was vermutlich einfach die beste Bezeichnung überhaupt sein kann, weil Holly einfach Spaß am Job, am rösten hat und überhaupt am Umgang mit bohnen hat.

Ein kleines bisschen kann ich das fühlen, was er meint:

Appreciate the art of roasting coffee. Take a behind-the-scenes look at how coffee is made, from sourcing the beans to roasting them to perfection. The process is almost as energizing and soothing as a cup of coffee itself.

Einem Kaffeeröster über die Schulter geschaut | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvZ1F6N240VHg5VWM/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Kleinigkeiten

WEG MIT
§219a!