Martin
Fynn Kliemann als Schäfer | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Handwerk > Fynn Kliemann als Schäfer

Fynn Kliemann als Schäfer

Fynn Kliemann als Schäfer | Handwerk | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Was treibt denn eigentlich ? Gab es hier im letzten Jahr fast regelmäßig alle zwei Wochen ein neues Heimwerker-Video, ist die ganze Thematik ein wenig eingeschlafen. Liegt allerdings nicht am mangelnden Interesse meinerseits, der gute Fynn baut einfach nur nicht mehr so viel zu Hause wie früher. Grund dafür wiederum ist letztendlich mal wieder der Faktor Zeit – ein eigenes Land und diverse andere Projekte spannen eben auch einen Heimwerkerkönig ordentlich ein.

Außerdem wissen wir ja auch: ein Fynn Kliemann kann die Füße nicht still halten und treibt sich irgendwie überall herum. Ist natürlich ein wenig schade für die Heimwerkerfans, aber irgendwas ist ja immer – zumal es letztendlich noch immer darum geht, dass er das macht, was ihm gefällt und nicht anderen (wobei es natürlich schöner ist, wenn es auch anderen gefällt). So ein bisschen, wie wir das hier machen und uns trotzdem freuen, wenn auch andere das mögen. Ihr wisst schon.

Mit Heimwerken hat das nachfolgende Video auch nicht so recht was zu tun, aber wann hat man schon mal die Gelegenheit (als Stadtkind) einem Schäfer über die Schulter zu schauen? Außerdem sehen wir dazu auch noch einen Roboterhund und dass Fynn nicht auf Fingern pfeifen kann:

Willkommen im Jahr 2017! Wir starten das Jahr mit einer kleinen Geschichte, die wir euch noch von den Anfängen des Kliemannslandes vorenthalten haben. Damals haben wir uns alle gerade kennen gelernt und zusammen den ersten Film gedreht: Fynn als Schäfer für einen Tag! Matthias, der Schäfer unseres Vertrauens, hat uns mitgenommen, um Fynn einen Einblick ins Schäferdasein zu gewähren. Die Viecher sind echt so fluffig! Und es ist gar nicht so einfach, eine Schafherde zu hüten. Offensichtlich hören sie auf schäferisch, die Sprache der Schäfer, und lassen sich auch von einem Roboter-Hund eintreiben. Das war echt ein geiler Tag mit der Herde, vielen Dank Matthias!

Bleibt zu hoffen, dass Schäfer Matthias nur durch den Schnitt teils griesgrämig wirkte und es bald auch wieder an der eigenen Butze was zu heimwerkern gibt. Schließlich will ich wieder Explosionen in den Videovorschaubildern!

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions