Martin
Wie Schallplatten hergestellt werden | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Handwerk > Wie Schallplatten hergestellt werden

Wie Schallplatten hergestellt werden

Wie Schallplatten hergestellt werden | Handwerk | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Hier kommt mal wieder sehr viel zusammen, was mir persönlich gefällt: ein bisschen was zum lernen, ein bisschen gute Musik und tolle Perspektiven bzw. Bilder.

Ich weiß gar nicht, wann genau die Schallplatte ihr Revival erlebt hat, ist ja auch schon wieder ein paar Jahre her. Manch einer schwört mir allerdings zu viel auf Vinyl. Bestimmt ist der Klang besser und die Haptick gegegnüber einer schnöden mp3 kann auch keiner von der Hand weisen – aber nur die wenigsten können wirklich den Unterschied zwischen einer Vinyl-Platte und dem digitalen Format erkennen. Und ich schon mal gar nicht, da hab ich mit dem viel zu lauten Hören über Kopfhörer in der Jugend jede Menge Arbeit geleistet.

Dennoch hab ich auch schon mal über einen eigenen Plattenspieler nachgedacht, allein um dieses „Musik hören“ auch angemessen zu zelebrieren. Allerdings fehlt schlichtweg der Platz und so wird das wohl noch eine ganze Weile ein Wunschtraum bleiben. Bis es soweit ist, können wir uns hier jetzt aber einfach mal die Entstehung einer Schallplatte anschauen – ganz ohne langweilige Erklärungungen, dafür einfach nur zurücklehnen und zugucken:

Super Deluxe is a community of creative weirdos making videos that are (we hope) more substantial than much of what you see on the internet today.

WEr sich – warum auch immer – nun fragt, warum das „Stoned Mode“ im Namen hat: Super Deluxe glauben, dass diese Video-Reihe perfekt zu schauen ist, wenn man gerade Einen geraucht hat. Kann ich natürlich nicht beurteilen, behaupte aber auch nicht das Gegenteil. Mehr aus der Reihe gibt es hier.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.