Gewinnspiel: Der Braun Series 7 Rasierer, der Braun CoolTec CT4s und die Männercheckliste für den Frühling

Gewinnspiel: Der Braun Series 7 Rasierer, der Braun CoolTec CT4s und die Männercheckliste für den Frühling

Wer mich schon mal gesehen hat, weiß, dass ich gar nicht so viel mit Rasieren am Hut habe – ich bin überzeugter 3-Tage-Bart-Träger. Viel mehr noch, ich rasier mich eigentlich nur ein Mal die Woche richtig, die restlichen Tage darf es sprießen, wie es lustig ist. Somit beschränkt sich die Gesichtshaarentfernung morgens lediglich auf die Oberlippe – den kleinen Kackerand will niemand haben, der muss täglich weg.

Entsprechend war ich bisher auch immer der Meinung, dass ein einfacher Nassrasierer vollkommen ausreichend ist – für die paar Minuten muss man nicht sonderlich viel Geld ausgeben. Dennoch hab ich die Möglichkeit ergriffen, als man mich gefragt hat, ob ich denn nicht den Series 7 Rasierer testen will – schließlich springt ja auch für euch was bei rum.

Der Braun Series 7 799cc-7 scheint so ziemlich das Nonplus-Ultra unter den mechanischen Rasierern zu sein. Liegt ausgesprochen gut in der Hand, der Scherkopf passt sich nahezu jedem möglichen Winkel an und das Teil rasiert verdammt gründlich – sogar gründlicher als ich das vorher nass hinbekommen habe, was aber natürlich auch meiner Schluddrigkeit geschuldet sein kann.

Der Rasierer bietet 3 Komforteinstellungen – Extra sensitiv, normal und intensiv – um quasi für jeden die perfekte Einstellung zu liefern. Zudem stecken da die ActiveLift- und die OptiFoil-Technologie drin, die flach anliegende Haare anheben und damit die Rasur gründlicher machen soll. Klingt nach fancy shit und ich kann auch nicht sagen, ob das auch tatsächlich so ist – die Haut war am Ende aber jedenfalls ziemlich glatt und gründlich von allen Haaren befreit.

Richtig stark ist die Clean&Renew-Reinigungstation. Ist man mit dem Rasieren fertig, steckt man den Rasierer einfach falsch rum in die Reinigungstation, drückt auf’n Knopf und binnen weniger Minuten wird der Scherkopf gründlich gereinigt. Dabei hilft ein extra Reinigungsmittel, dass man vorher in die Station gesteckt hat. Gleichzeitig wird der Rasierer auch noch aufgeladen – was will man denn noch mehr?

Die speziellen Kartuschen soll man laut Braun 5-6 Mal im Jahr erneuern – kostet ein bisschen was, funktioniert aber super. Wer aufs Geld schauen will, der kann notfalls auch mit Flüssigseife und normalem Wasser reinigen. Fraglich ist dann nur, ob das auch antibakteriell ist – hängt dann ggf. von der Seife ab.

Am unteren Ende des Rasierers findet man ein Display, dass einem verrät, wie voll noch der Akku ist und wie dreckig der Scherkopf. Sollte man das Laden einmal vergessen haben, kann man den Rasierer auch direkt ans Kabel hängen und so den Haaren den Kampf ansagen.

Positiv:
– sehr gründlich
– mit der richtigen Einstellung hautschonend
– liegt gut in der Hand
– keine Verwendung von Rasiercreme, -schaum oder -gel notwendig
– Rasur geht schnell von der Hand
– Reinigungsstation arbeitet selbstständig und lädt gleichzeitg auf
– Akku hält ausreichend lang
– Scherkopf kommt an nahezu alle Stellen und Winkel ran

Negativ:
– Reinigungskartuschen recht teuer
– Basisstation ziemlich groß
– Rasierer ist im Betrieb recht laut
– manche finden die Vibrationen des Scherkopfes störend – mir juckt zumindest die Nase

Mein persönliches Fazit:
Ich hätte mir das Gerät vermutlich niemals selbst gekauft (das Ding kostet laut Amazon aktuell immerhin noch über 200€), möchte ihn aber jetzt auch nicht mehr missen. Morgens bin ich deutlich schneller, genauso mag ich es, den Rasierer nach getaner Arbeit einfach in die Station zu stecken und der Rest passiert von allein. Ein Hoch auf Automatismen.

Was später dann noch mal spannend wird, ist der Austausch von Scherfolie und Klingenblock – schließlich bekommt man eine vernünftige Rasur auch nur hin, wenn das Ding ordentlich scharf ist.

Braun liefert dankenswerterweise direkt die Braun-Männercheckliste, auf der ihr ein paar Punktet findet, mit denen der Frühling so richtig durchstarten kann. Unter anderem findet sich darauf auch der Punkt, dass man seine Scherteile vom Rasierer checken sollte – ein nicht zu vernachlässigender Punkt, den man so aber vermutlich nie auf dem Schirm hat.

Gewinnspiel: Der Braun Series 7 Rasierer, der Braun CoolTec CT4s und die Männercheckliste für den Frühling

Dabei ist das eigentlich recht cool, denn von April bis Juni kann man bei allen teilnehmenden Fachgeschäften seinen Rasierer auf Herz und Nieren checken lassen – und das auch noch kostenlos. Sollte sich hier dann herausstellen, dass Teile lieber ausgetauscht werden sollten, wird das gleich an Ort und Stelle vorgenommen. Komfortabel.

Gewinnspiel

Wer bis hierhin durchgehalten hat, hat auf jeden Fall schon mal meinen Respekt sicher – kann aber auch noch mit etwas Glück gewinnen. Denn Braun hat mir freundlicherweise einen weiteren Braun Series 7 Rasierer und einen CoolTec CT4s zum Verlosen zur Verfügung gestellt.

Was der Series 7 Rasierer alles kann, hab ich euch ja weiter oben schon erzählt. Was der CoolTec alles kann, lest ihr am besten beim Jens. Beide Rasierer sind noch originalverpackt und unbenutzt – Hygiene und so, ihr wisst ja.

Der Series 7 Rasierer hat einen aktuellen Wert von ca. 200€, der CoolTec von ca. 130€. Kommt ja auch nicht alle Tage vor.

Teilnahmemöglichkeiten

Einfach den Facebook-Beitrag kommentieren, warum ausgerechnet ihr einen der Rasierer gewinnen solltet:

 

Teilnahmeschluss ist der 19. Mai 2014, anschließend wird über random.org ausgelost.

Ich drück natürlich allen Teilnehmern die Daumen.

Mehr Infos zum Braun Series 7 findet ihr hier.
Mehr Infos zum Braun CoolTec findet ihr hier.
Mehr Infos zur Checkliste und zur Boxenstopp-Aktion findet ihr hier.
Und hier gibt es auch noch ein paar allgemeine Infos.

Update: Alle Gewinner wurden mittlerweile benachrichtigt und die Rasierer sollten auch schon eingetroffen sein. Alle anderen können sich schon auf das nächste Gewinnspiel freuen.

[mit freundlicher Unterstützung von Braun]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich