Martin
Hinter den Kulissen von "Neo Magazin" - Bauerfeind assistiert Jan Böhmermann | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Kino/TV > Hinter den Kulissen von „Neo Magazin“ – Bauerfeind assistiert Jan Böhmermann

Hinter den Kulissen von „Neo Magazin“ – Bauerfeind assistiert Jan Böhmermann

Hinter den Kulissen von

Ich hab mit Youtube ungefähr so viel am Hut wie mit 8-Stündigen Brusttransplantationsoperationen. Okay, das war zu drastisch, immerhin gibt es gewisse Berührungspunkte durch die allmonatliche Win-Compilation – moah, wie ich das ganze Annotationshandling immer wieder hasse – aber es ist so ein bisschen wie mit Mathe: im Grunde können wir nebeneinander ziemlich okay koexistieren, aber wir werden niemals nie zusammen nach der Arbeit ein Bier trinken gehen.

Allein bis ich mal rausgefunden habe, dass es nicht nur reicht, einen Kanal zu abonnieren – nein, man muss dann auch noch explizit angeben, dass man über neue Videos per Mail benachrichtigt werden will. Was soll denn das? Ne Ahnung wie viele Folgen ich deswegen schon verpasst hab? Wo bleibt denn da die Userbauchpinselung?

In einer dieser komischen Youtube-Mails befand sich nun aber ein schon etwas älteres Video, was ich aber durchaus sehr spannend fand: ein kleiner Einblick hinter die Kulissen des Neo Magazins. Aus dem Jahre 2014 und entsprechend noch nicht „royal“, aber dennoch ist es ja interessant, wie hinter so einer Fernsehsendung – die ja mittlerweile zu dem Besten zählt, was es in diesem äußerst schlechten Fernsehprogramm hierzulande gibt – gearbeitet wird.

Außerdem mag ich diese kleinen Einblicke, in denen dann doch mal etwas ernsthafter wird und mal wieder zeigt, was für ein intelligenter Mensch er doch ist. Immerhin, davon gibt es ja auch nicht mehr viele in der Glotze:

Bester Satz: „Ich hab so das Gefühl, ich hab so Performance-Zwang wenn die Kameras laufen.“ Ein sympathischer Kerl, nicht wahr? Aber nächstes Mal sagt ihr mir gefälligst eher Bescheid okay?

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.