Martin
Jack Garratt - Breathe Life | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Jack Garratt – Breathe Life

jack-garratt-breathe-life

Geboren und aufgewachsen in Little Chalfont, einem kleinen Dorf im englischen Buckinghamshire, wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf und lernte schon früh, diverse Musikinstrumente zu spielen. Erste Akustik-Shows fanden größtenteils im Rahmen von Open-Mic-Nächten statt, doch als er dann seinen ganz spezifischen, eigenen Sound gefunden hatte, wollte er größere Bühnen erobern. Garratt ist sein eigener Macher und zwar sowohl während des Aufnahmeprozesses, als auch auf der Bühne, denn Garratt schreibt, produziert, mischt und performt seine Musik größtenteils selbst und allein. Die Intimität des Blues und seine grandios-raue Stimme treffen auf Beats und Bässe, die vor allem live absolut fesselnd ist.

Garrats erste EP Remnants ist von einer beinahe spirituell geprägten Energie: Die darauf versammelten Tracks vereinen Electronica mit klassischem, von Gitarren dominiertem Songwriting, schwer inspiriert von Frank Ocean.

Irgendwann war das, dass mir plötzlich jeder sagte, ich müsste mir unbedingt Frank Ocean anhören – was jedoch nur dazu führte, dass ich genau das nicht tat. Na ja, letzten Endes hörte ich seine Musik dann doch irgendwann, und in der Tat: Seine Sachen haben das, was mir musikalisch vorschwebte, wirklich massiv beeinflusst.

[Bild @ Universal Music]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.