Kelvin Jones - Jolene - Was is hier eigentlich los

Kelvin Jones – Jolene

Kelvin Jones – Jolene Musik

Kelvin Jones - Jolene | Musik | Was is hier eigentlich los?

Dieser Moment, wenn man einen Song als Kind immer und immer wieder gehört hat, ihn dann Jahre lang vergisst – und mit einem Mal merkt, wie sich das Stück wieder im Gehörgang zurückmeldet. Kelvin Jones hat genau das erlebt. Auf einmal war da wieder diese altbekannte Melodie. Und nachdem der 26-jährige 2021 mit dem Top-10-Airplay-Hit Don’t Let Me Go und Pillow bereits zwei in Eigenregie produzierte Songs veröffentlicht hat, folgt mit Jolene jetzt ein Cover des gleichnamigen Country-Klassikers von Dolly Parton. Kelvin Jones gelingt es dabei gekonnt, dem Original ein zeitgemäßes Update zu verpassen, das den ursprünglichen Western-Vibe beibehält, aber einen mit energiegeladenen Beats und atmosphärischen Synthesizern dennoch auf den Dancefloor zieht – und ein wichtiges Zeichen setzt.

„Als ich in Simbabwe aufwuchs, haben wir selten Lieder gehört, die nicht von dort kamen“, erinnert sich Kelvin Jones. „Wenn, dann liefen nur die ganz großen Hits – und Jolene war einer davon.“ Kein Wunder: Jolene von Dolly Parton gilt bis heute als erfolgreichster Song der 75-jährigen Sängerin aus den Südstaaten der USA. Aber den Song einfach nur ins Jetzt zu übertragen, wäre zu einfach. „Ein Cover muss für mich immer etwas Besonderes haben“, erklärt Kelvin Jones. Also wechselte er kurzerhand die Perspektive: Denn während Dolly Parton im Original eine gewisse Jolene anfleht, ihr nicht den Mann wegzunehmen, ist es in der Version von Kelvin der Mann selbst, der Jolene um diesen Gefallen bittet.

Apropos Gefallen: Nach der Fertigstellung des Songs schrieb Kelvin Jones Dolly Parton einen Brief, in dem er ihr seine Sicht auf den Song erklärte und um eine Zustimmung für seine Text-Bearbeitung von Jolene bat. „Sie war sofort einverstanden und liebt meine Version“, freut sich Kelvin Jones, der mit seinem Cover außerdem ein wichtiges Zeichen setzt: Wie schon Lil Nas X covert er als PoC und Pop-Künstler einen Country-Song und demonstriert so Diversität: Denn es gibt keine Grenzen – schon gar nicht in der Musik.

Kelvin Jones - Jolene | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"