Neuer Trendsport: FootGolf - Was is hier eigentlich los

Neuer Trendsport: FootGolf

Neuer Trendsport: FootGolf Awesome

Neuer Trendsport: FootGolf | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Golf ist ja eher was für denjenigen, der ein bisschen mehr auf dem Konto hat – so eine Clubmitgliedschaft kostet ja ein nettes Sümmchen. Daher gilt Golf auch als Sport der Reichen. Fußball hingegen ist dann doch eher was für den gemeinen Pöbel und den einfachen Mann. Gib jemanden einen Ball und du hast Fußball.

Offenbar ist der einfache Mann aber “nur” mit Fußball nicht zufrieden, er möchte auch ein wenig von der Golf-Luft schnuppern. Mit seinen einfachen Fähigkeiten will er zur Upper-Class gehören ohne sich dabei zu blamieren. Und was macht man da am besten? Man mischt einfach beide Sportarten.

Herausgekommen ist dabei FootGolf und es spielt sich so, wie es sich anhört. Im Grunde ist es wie Golf, nur das man nicht mit einem Schläger sondern seinem Fuß spielt. Klingt komisch, könnte aber Spaß machen – und es gibt sogar welche, die das richtig ernsthaft betreiben:

Neuer Trendsport: FootGolf | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich hätte da wirklich mal Bock drauf. Die Regeln scheinen auch nicht sonderlich schwer – könnte das tatsächlich mein Sport werden?

Neuer Trendsport: FootGolf | Awesome | Was is hier eigentlich los?

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

4 Kommentare

Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: @spadoinkle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"