Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist - Was is hier eigentlich los

Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist

Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist | WTF | Was is hier eigentlich los?

scheint gerade einen kleinen Lauf in Sachen YouTube-Algorithmus zu haben, zumindest mir gegenüber – wobei das mittlerweile leicht zu erklären ist, hab ja neulich erst ein Video von ihm geschaut und mehrfach angeklickt, da kann die künstliche Intelligenz ja nur glauben, dass ich einen neuen Helden für mich entdeckt hab. Ob das allerdings wirklich was mit Intelligenz zu tun hat … weiß ich nicht, digga.

Und bevor der Hype auf ein unangenehmes Level steigt, muss man auch deutlich sagen: Über die in zu wettern, ist jetzt nicht gerade innovativ und wirkt so, als würde man das Rad neu erfinden. Noch mal.

Aber vor der Fußball-EM der Frauen ist halt vor der Fußball- der Männer und die findet dieses Jahr unsinnigerweise in statt. Nicht ganz so unsinnig sogar im Winter, weil es halt im Sommer viel zu heiß ist, als dass man das den überbezahlten Fußballern und unterbezahlten Fans zumuten kann. Was jetzt nicht heißt, dass es im Winter deutlich erträglicher wäre, aber da kann man wenigstens die Stadien mit sehr viel Geld und noch mehr Energie auf irgendwas runterkühlen, was sich dann vielleicht angenehm anfühlt, aber im Sinne der Klima-Krise … ach lassen wir das einfach.

Denn nahezu alles an dieser ist einfach nur noch absurd, nicht zu erklären und schrecklich in mehrere Dimensionen gerichtet. Wie gesagt, findet auch , setzt hier vor allem aber auf die altbekannten Argumente wie Meinungsfreiheit, Frauenrechte und die zahlreichen Gastarbeiter, die beim Bau diverser Stadien ihr Leben gegeben haben:

Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist | WTF | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Ende gucken wir doch wieder alle vorm Fernseher dabei zu, wie das Runde ins Eckige muss. Weil die kritische Masse, die es bräuchte, um wirklich was zu ändern, nie erreicht wird. Und das ist doch der eigentliche Skandal.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

4 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. its_just_a_name hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.
  2. Lena hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"