Total internationaler Brokkoli - Was is hier eigentlich los

Total internationaler Brokkoli

Total internationaler Brokkoli Lustiges

Am Wochenende haben wir seit langem mal wieder eine Dokumentation gesehen, unter anderem ging es dort auch um Krabben bzw. Krabbenbrötchen. 11,50€ hat man wohl letztes Jahr für ein Brötchen bezahlt, was einfach mal vollkommen absurd ist – da fang sogar ich noch an, in DM umzurechnen, um einfach noch ein bisschen mehr auszurasten. Zwanzig Mark für ein Brötchen, dass muss man sich mal vorstellen.

Mindestens genauso absurd ist aber, dass Krabben war auch in Deutschland gefangen werden, das ganze Pulen und weiterverarbeiten im Ausland stattfindet. Logistisch nicht gerade ein kleiner Aufwand (schließlich reden wir von verderblicher Ware), aber trotzdem immer noch günstiger als das alles in Deutschland machen zu lassen. Bekloppt, aber so ist das mit der Globalisierung eben.

Aber wenn selbst der Brokkoli schon total internationalisiert ist, dann kann man nicht mehr viel machen, als sich damit abzufinden:

Total internationaler Brokkoli | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

66 Kommentare

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"