Trailer: Triangle of Sadness - Was is hier eigentlich los

Trailer: Triangle of Sadness

Trailer: Triangle of Sadness Kino/TV

Trailer: Triangle of Sadness | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Wenn einen neuen Film am Start hat, hör ich immer ein bisschen genauer hin, weil Filme mit mit einiger Chance ganz gut sind. Wobei ich neulich auch irgendeinen neuen Streifen auf Netflix angeschmissen hab, bei der er aber auch Kevin Hart vor der Kamera zu sehen waren und das hab ich mir dann doch nicht angetan. Ich find Kevin Hart sehr furchtbar.

Und auch bei Triangle of Sadness hab ich so meine Zweifel, ob das wirklich sein muss. Da spielt dann auch mit rein, dass der Titel zwar wie ein Drama klingt, letztendlich aber sehr viel Gesellschaftskritik geübt wird. Mit Dramen möchte ich mich schon seit einer Weile nicht mehr auseinander setzen, dafür ist die Realität schon dramatisch genug und auch Gesellschaftskritik ist gern gesehen, aber so wirklich was zum Ändern der Gesellschaft tragen die ja auch nicht dabei. Zumal man ja mittlerweile gar nicht mehr, weiß man noch alles kritisieren soll, so viel läuft im Moment einfach falsch.

Auf jedenfalls schlägt das Absurd-O-Meter schon beim Trailer massiv aus und sprengt jede Skala. Inhaltlich geht es vor allem um das Model Carl und seine Influencer-Freundin Yaya, in deren Beziehung es einfach kriselt. Zum Glück werden sie aber auf eine Kreuzfahrt für Superreiche eingeladen, denn da kann man nicht zuletzt jede Menge Social Media-Content produzieren. mimt dabei den stetig betrunkenen Kapitän, der das Schiff der perfektionistischen Paula überlässt, die wiederum keinem Gast auch nur den absurdesten Wunsch abschlägt. Und dann kommt auch noch ein Sturm auf …

Trailer: Triangle of Sadness | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dabei sind unter anderem , Charlbi Dean Kriek, , Oliver Ford Davies, Zlatko Buric, Hanna Oldenburg, Iris Berben und Carolina Gynning.

Kinostart ist aktuell der 13.10.2022. Allerdings sind die ersten Kritiken eher durchwachsen …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

8 Kommentare

Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Jan Friedensreich hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"