Martin
United State of Pop 2016 | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Musik > United State of Pop 2016

United State of Pop 2016

United State of Pop 2016 | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ein weiteres Zeichen, dass man entweder alt oder viel zu cool für diese Welt ist: man hat so gar keine Ahnung mehr, was musikalisch angesagt ist. Kann natürlich auch ein Zeichen dafür sein, dass man kein Spotify hat, aber das sollte man im besten Fall einfach noch selbst merken.

Hier jedenfalls im Haushalt läuft verhältnismäßig wenig Radio – mal morgens, wenn man sich für die Arbeit fertig macht, mal Abends, wenn man sich fürs Bett fertig macht und wenn Line gute Laune beim Bad putzen haben will, stellt sie die Kiste auch noch an. Dann allerdings läuft das Alsterradio, die nun auch nicht unbedingt dafür bekannt sind, den ganzen neuen Scheiß zu spielen (dafür aber Klassiker und die Moderatoren sind auch recht sympathisch).

Insofern ist es endlich passiert, dass es dieses Jahr ein musikalisches Mashup gibt, bei dem ich nicht einen einzigen Song heraushören kann, weil ich schlichtweg keinen kenne – immerhin sind noch ein paar bekannte Gesichter aus meiner Mainstream-Zeit dabei, aber selbst die sind rar gesät. Von daher kann ich auch nicht sagen, ob das hier nun total gut gemacht oder der letzte Mist ist. Für „im Radio hören“ aber immerhin ganz ok:

Bruno Mars – 24K Magic
Calvin Harris and Rihanna – This Is What You Came For
D.R.A.M. and Lil Yachty – Broccoli
Desiigner – Panda
DJ Snake and Justin Bieber – Let Me Love You
DNCE – Cake By The Ocean
Drake featuring Wizkid and Kyla – One Dance
Fifth Harmony and Ty Dolla $ign – Work From Home
Flo Rida – My House
Justin Bieber – Love Yourself
Justin Timberlake – Can’t Stop The Feeling!
Lukas Graham – 7 Years
Major Lazer featuring Justin Bieber and MØ – Cold Water
Mike Posner – I Took A Pill In Ibiza
Rae Sremmurd – Black Beatles
Rihanna – Needed Me
Rihanna and Drake – Work
Sia – Cheap Thrills
The Chainsmokers and Daya – Don’t Let Me Down
The Chainsmokers and Halsey – Closer
The Weeknd and Daft Punk – Starboy
Twenty One Pilots – Stressed Out
Twenty One Pilots – Heathens
Twenty One Pilots – Ride
Zayn – Pillowtalk

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL ?? (@wihelde)

  2. Blogbox Musik (@BB_Sound)

  3. Blogbox-Kurios (@BBKurios)